Modellprojekt „Inklusive Kindertagesbetreuung“ im Bodenseekreis

Modellprojekt „Inklusive Kindertagesbetreuung“ im Bodenseekreis
Inklusion soll in den Angeboten der Kindertageseinrichtungen verankert werden. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Im Bodenseekreis soll mit einem Modellprojekt erprobt werden, wie Kinder mit Teilhabeeinschränkungen aufgrund einer (drohenden) geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderungen in regulären Kindertageseinrichtungen inklusiv betreut und gefördert werden können.

Ziel ist es, die Entwicklungs- und Teilhabechancen von Kindern mit Behinderungen bzw. Teilhabeeinschränkungen zu verbessern und Inklusion in den Angeboten der Kindertageseinrichtungen zu verankern. Hierfür sollen in vier bis sechs Kindertageseinrichtungen Fachkonzepte erarbeitet und umgesetzt werden.

Der Bodenseekreis unterstützt die Einrichtungen durch fachliche Begleitung, Qualifizierungsangebote sowie finanzielle Mittel für zusätzliche Fachkräfte in den Gruppen. Das Modellprojekt umfasst zunächst zwei Kindergartenjahre.

Der Landkreis ermöglicht das Modellprojekt mit insgesamt rund 612.000 Euro in den Jahren 2023 bis 2026.

(Quelle: Landratsamt Bodenseekreis)