Mitgliederversammlung des Stadtseniorenrates war gut besucht

Mitgliederversammlung des Stadtseniorenrates war gut besucht
Die Seniorinnen und Senioren bestens vom humorvollen Quartett „Pflegestufe Null – Rentnerprofis on Tour“ unterhalten. (Bild: Isabel Sonntag)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Dienstag, 11. Oktober, konnten Oberbürgermeister Matthias Henne und Helmut Brecht, Vorsitzender des Stadtseniorenrates, zahlreiche Mitglieder sowie auch einige Gemeinderäte im Katholischen Gemeindehaus begrüßen. 

Zu Beginn dankte Oberbürgermeister Henne dem fünfköpfigen Vorstandsteam für den unermüdlichen Einsatz rund um die mittlerweile 312 Mitglieder. Ein weiterer Dank ging an Isabel Sonntag, die den Stadtseniorenrat von städtischer Seite tatkräftig unterstützt. Er freute sich, dass man dank der geringeren Corona-Einschränkungen im vergangenen Jahr endlich wieder mit diversen Aktionen und Vorträgen durchstarten konnte, was auch für ein Stückchen mehr Normalität und ein schönes Miteinander sorge.

Rückblickend erwähnte Matthias Henne, dass die diesjährige Seniorenfahrt nach Blaubeuren trotz des wechselhaften Wetters ein wirklich schöner Tag mit toller Stimmung gewesen sei und dankte allen Beteiligten für deren Unterstützung. Auch das Thema Gesundheitsversorgung in Bad Waldsee und der gesamten Region wurde in den Fokus gerückt und der Oberbürgermeister nahm Stellung zu den aktuellen Gegebenheiten, verbunden mit einem Ausblick zu den weiteren Planungen und Entwicklungen eines Primärversorgungszentrums.

Der Vorsitzende Helmut Brecht informierte die erschienenen Mitglieder über die Tätigkeiten des Vorstandsteams seit Oktober 2021. Von monatlichen Vorstandssitzungen über die gut angenommenen monatlichen Sprechstunden mit anschließendem Kinobesuch bis hin zu regelmäßigen Wanderungen zwischen Mai und Oktober, die vor allem mit der anschließenden Einkehr eine schöne Abwechslung vom Alltag sind, war einiges geboten. 

Der Vorsitzende berichtete, dass man dank der Unterstützung und Zusammenarbeit mit dem städtischen Bürgerbüro alternative Lösungen für den digitalen Abfallkalender finden konnte. Gleichzeitig war das Vorstandsteam intensiv bei der Impfkampagne in der Stadthalle vertreten, auch an den Feiertagen rund um Weihnachten, Silvester und Neujahr. Des Weiteren berichtete Helmut Brecht, dass man stets die Interessen der Senioren beim Projekt „Altstadt für Alle“ vertrete, jedoch auch eine große Anzahl von Vorschriften beachtet werden müsse, wofür er um Verständnis bat. 

Ebenfalls konnte dieses Jahr ein Pedelec-Kurs angeboten werden, welcher im Frühjahr 2023 bei Interesse wiederholt wird. Auch im Arbeitskreis Radverkehr sei man nicht untätig und man bemühe sich stetig, dass man auch weiterhin in Bad Waldsee sicher mit dem Rad unterwegs sein kann. Für nächstes Jahr wird sich der Stadtseniorenrat der landesweiten und vom Landesseniorenrat ins Leben gerufenen Aktion „Schwätzbänkle“ anschließen, um dazu beizutragen, dass Menschen miteinander wieder mehr ins Gespräch kommen. Auch Helmut Brecht nahm abschließend nochmal Bezug auf die zukünftige Schließung des Krankenhauses und beschrieb den Weg seit Mai 2022. Der Vorsitzende bedankte sich recht herzlich bei Oberbürgermeister Henne für seinen unermüdlichen Einsatz zur Rettung des Bad Waldseer Krankenhauses.

Beim Tagesordnungspunkt „Fragen und Anregungen“ meldeten sich einige Teilnehmer zu Wort und stellten Fragen rund um das Krankenhaus bzw. zu den Reaktionen der Beteiligten (OSK, Landrat, Kreistag), die umgehend beantwortet wurden. Ebenso fand die Aktion „Schwätzbänkle“ großen Zuspruch und man sei gespannt, wie das angenommen wird. Weitere Punkte, die den Senioren wichtig waren, waren der Citybus sowie die Themen „Fahrdienste“ und „Buswartehäuschen“. In allen drei Punkten arbeitet das Vorstandsteam bereits an Lösungen und wird die Mitglieder jeweils informiert halten. 

Im Anschluss wurden die Seniorinnen und Senioren bestens vom humorvollen Quartett „Pflegestufe Null – Rentnerprofis on Tour“ unterhalten, und alle gingen mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause.

(Pressemitteilung: Isabel Sonntag/Stadt Bad Waldsee)