„Mit Herz und geschärftem Blick“

„Mit Herz und geschärftem Blick“
Erster Bürgermeister Ralf Miller hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung Irene Emmel, die Leiterin des Amts für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung, verabschiedet. Sie will sich beruflich neu orientieren. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Irene Emmel, die Leiterin des Amts für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung der Stadt Biberach, ist von Ralf Miller, Erster Bürgermeister der Stadt Biberach, in der jüngsten Gemeinderatssitzung verabschiedet worden; sie wird sich beruflich neu orientieren.

Irene Emmel sei als Sachbearbeiterin eingestellt und nach kurzer Zeit Amtsleiterin geworden, sagte Miller. Sie habe ihre Arbeit „mit Herz und geschärftem Blick“ getan, sie habe auf einem schwierigen Gebiet Nehmerqualitäten und langen Atem bewiesen. Und sie sei meist gut gelaunt gewesen, diplomatisch und optimistisch. „Wir haben gemeinsam beim Grunderwerb einiges erreicht“, sagte Miller.

Irene Emmel sprach zum Abschied von acht schönen, aber auch ereignisreichen Jahren bei der Stadtverwaltung. Sie erinnerte beispielhaft an die Flüchtlinge, die nach Biberach kamen, und an die Starkregenereignisse, an Corona und an den herrschenden Bauboom. „Wir haben viele neue Bauplätze geschaffen in dieser Zeit“, sagte sie, und einiges in der Wirtschaftsförderung erreicht „mit einem tollen Team an meiner Seite“. An Ralf Miller gerichtet, schloss sie: „Wir haben manche harte Nuss gemeinsam geknackt.“

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)