Mit dem Radl zum Bahnhof: Mehr Fahrradparkplätze am Bahnhof Lindau-Reutin

Mit dem Radl zum Bahnhof: Mehr Fahrradparkplätze am Bahnhof Lindau-Reutin
Große Freude bei allen die mit dem Rad zum Bahnhof Lindau-Reutin fahren - es wurde mehr Platz für die Räder geschaffen um sie sicher parken zu können. (Bild: Deutsche Bahn AG)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mehr Stellplätze dank Bike+Ride-Offensive von Deutscher Bahn und Stadt

Lindau – Wer in Lindau mit dem Rad zum Bahnhof fährt, kann sich ab sofort über mehr Stellplätze freuen: Die Stadt hat am Bahnhof Lindau-Reutin zusammen mit der der Deutschen Bahn (DB) eine moderne Doppelstockanlage mit 168 Fahrradstellplätzen eröffnet. Pendler:innen haben nun die Möglichkeit mit dem Fahrrad zum Bahnhof zu radeln und ihr Fahrrad dort komfortabel und einfach zu parken. Die Stellplätze sind aus der Bike+Ride (B+R)-Offensive entstanden, bei der die DB zusammen mit den Kommunen mehr Platz für Fahrräder an Bahnhöfen schafft.

„Wer Bahn und Fahrrad kombiniert, ist besonders umweltfreundlich unterwegs“, sagt Bernhard Christ, zuständiger Bahnhofsmanager für den Bahnhof Lindau-Reutin. „Daher unterstützen wir das klimaschonende Zusammenspiel der beiden Verkehrsmittel, wo es nur geht. In Lindau-Reutin können Radfahrende ihr Fahrrad nun sicher und geschützt direkt am Bahnhof abstellen.“

Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons fügt an: „Ziel ist die Steigerung der Attraktivität der Verkehrsmittel des Umweltverbunds (Fahrrad, Bus, Bahn) durch die Erweiterung des Einzugsgebietes des Bahnhofs in Lindau-Reutin.“

Radfahren liegt im Trend und wird immer beliebter, sei es auf dem täglichen Weg zur Arbeit oder zur Schule, in der Freizeit oder im Urlaub. So hat sich der Radverkehr in Lindau in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Steigende Zahlen von Radfahrenden im Alltag wie im Tourismus unterstreichen, dass die vorhandenen Angebote gern angenommen werden und die Nachfrage steigt. Der Radverkehrsanteil ist mit 27% bereits überdurchschnittlich hoch und soll, wie vom Stadtrat beschlossen, weiter erhöht werden. Durch diese Bike+Ride Anlagen sollen der Radverkehr und ÖPNV als umweltfreundliche Mobilitätsform weiter gefördert werden. Die Fahrradparkplätze wurden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums gefördert.

Sicher und geschützte Fahrradparkplätze am Bahnhof Lindau-Reutin.
Sicher und geschützte Fahrradparkplätze am Bahnhof Lindau-Reutin. (Bild: Deutsche Bahn AG)

Bei der B+R-Offensive wollen Bundesumweltministerium (BMU) und DB in kurzer Zeit möglichst viele Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen errichten. Das BMU unterstützt die Kommunen durch Förderung der B+R-Offensive. Kommunen können sich auf der Website www.deutschebahn.com/bikeandride schnell und unkompliziert für das Programm anmelden. Die DB hilft, geeignete Standorte an den Bahnhöfen zu finden und stellt eigene Flächen mietfrei zur Verfügung. Zusätzlich unterstützt die DB bei Planung und Montage der Anlagen.

Deutschlandweit ist die Nachfrage der Städte und Kommunen nach dem B+R-Programm groß. Zurzeit bearbeitet die DB gemeinsam mit Kommunen bundesweit rund 400 Projekte. Insgesamt sollen bis zu 100.000 neue Fahrradstellplätze an Bahnhöfen entstehen.

(Quelle: Deutsche Bahn AG)