Mit dem Bewegungs-Pass an Grundschulen zu mehr Gesundheit

Mit dem Bewegungs-Pass an Grundschulen zu mehr Gesundheit
Mitmachen und Spaß haben: Viele Kinder bewegen sich zu wenig. Folgen sind Übergewicht, Haltungsschwächen und ernsthafte gesundheitliche Störungen. (Bild: Monkey Business Images/Shutterstock.com/SpoSpiTo)

WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg/Oberzell (pr/le) – Der SpoSpiTo-Bewegungs-Pass (Sporteln-Spielen-Toben) startet am 25. April in mehreren Bundesländern für über 70.000 Kinder. Mit dabei ist auch die Grundschule Oberzell. Das Ziel: Innerhalb von 6 Wochen mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule zu kommen. Gefördert wird die Aktion von der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg – das Projekt ist für die Schule kostenlos.

Das Auto soll in der Garage bleiben

Ob mit dem Fahrrad, dem Tretroller oder zu Fuß – Hauptsache das Auto bleibt in der Garage. Kinder, die diese Aufgabe meistern, erhalten als Anerkennung für so viel Bewegung und Klimaschutz eine SpoSpiTo-Urkunde! Doch der eigentliche Lohn ist eine tägliche Bewegungs-Einheit noch vor Unterrichtsbeginn – und der Stolz, den Weg zur Schule selbst zurückgelegt zu haben. Vielleicht spart das morgens sogar Zeit. Denn der Stau und das Verkehrschaos vor der Schule entfallen prompt. Für die Eltern endet stattdessen der morgendliche Stress an der eigenen Haustür. Wer will, darf seinen Sprössling aber natürlich zur Schule begleiten.

Zur Bewegung animieren

„Unser Ziel ist es, zum einen die Verkehrssituation vor den Grundschulen durch weniger „Elterntaxis“ zu entschärfen und zum anderen soll der SpoSpiTo-Bewegungs-Pass die Kinder zur Bewegung an der frischen Luft animieren“, so der Projektleiter Thomas Gansert.

Es locken Preise

Unter allen erfolgreich teilnehmenden Kindern werden Preise im Wert von 15.000 Euro verlost. Zu gewinnen gibt es: 10 Gutscheine im Wert von jeweils 500 Euro für den Webshop von woom; 50 BigWheel® Scooter von HUDORA, 100 Kinderrucksäcke von Vaude. Mehr dazu hier.

Die wichtigsten Infos zusammengefasst:

  • Der Hintergrund: Viele Kinder bewegen sich zu wenig. Folgen sind Übergewicht, Haltungsschwächen und ernsthafte gesundheitliche Störungen.

  • Das Ziel: Innerhalb von 6 Wochen mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule kommen.

  • Der Nachweis: Pro aus eigener Kraft zurückgelegtem Weg unterschreiben die Eltern im SpoSpiTo-Bewegungs-Pass.

  • Das Finale: Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhält eine Urkunde und nimmt an einem großen Gewinnspiel teil, bei dem tolle Preise (10 Gutscheine im Wert von jeweils 500 Euro für den Webshop von woom, 50 BigWheel® Scooter von HUDORA, 100 Kinderrucksäcke von Vaude etc.) verlost werden.

  • Und dann? Nach der SpoSpiTo-Aktion ist vor dem nächsten Schultag: Am besten auch nach der Aktion fleißig weiter zu Fuß in die Schule gehen! Gesundheit, Selbstständigkeit und Klima werden es danken – und die Eltern.

(Quelle: SpoSpiTo-Team)