Heimattage 2023 in Biberach Ministerpräsident Kretschmann übergibt Heimattage-Fahne

Ministerpräsident Kretschmann übergibt Heimattage-Fahne
Bereits am Sonntag hat EBM Miller in Offenburg die Fahne der Heimattage in Empfang genommen. (Bild: Hubert Braxmeier – BRAXART)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mit der offiziellen Übergabe der Fahne der Heimattage an den Ersten Bürgermeister Ralf Miller fiel am Sonntag in Offenburg der Startschuss für das kommende Festjahr in Biberach.

Salutschüsse, Zapfenstreich und Landesfestumzug: mit einem großen Knall gingen an diesem Wochenende die Heimattage Baden-Württemberg in Offenburg offiziell zu Ende.

Nach dem bunten Umzug quer durch die Offenburger Innenstadt übergaben Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Oberbürgermeister der Stadt Offenburg, Marco Steffens, in einer feierlichen Zeremonie die Heimattagefahne an Biberachs Ersten Bürgermeister Ralf Miller. Damit sind die Heimattage nun endgültig in Biberach angekommen.

Biberach freue sich, „das ganze Ländle im Städtle“ willkommen zu heißen, erklärte Miller vom goldenen Rathausbalkon, auf dem die Fahnenübergabe stattfand. Nun gehe es tatsächlich bald los. Offenburg habe die Latte für die Heimattage hochgelegt, und Biberach werde sein Möglichstes tun, im kommenden Jahr ebenfalls ein guter Gastgeber zu sein.

Begleitet wurde die Übergabe vom Landespolizeiorchesters Stuttgart und der Kleinen Schützenmusik, die gemeinsam mit dem PG-Fanfarenzug ebenfalls am Festumzug teilnahmen.

Biberacher und Gäste dürfen sich auf ein Jahr mit verschiedensten Veranstaltungsformaten rund um das Thema Heimat freuen. Besondere Highlights des Festjahres werden auch in Biberach die Baden-Württemberg-Tage vom 5. bis 7. Mai und die Landesfesttage vom 8. bis 10. September sein, an denen Biberach nach einem ereignisreichen Jahr die Heimattage-Fahne feierlich an die nächsten Ausrichter weiterreichen wird.

Weitere Informationen zu den Heimattagen in Biberach finden sich unter www.heimattage-biberach.de.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)