Michael Warm und Häfler Volleyballer trennen sich

Michael Warm und Häfler Volleyballer trennen sich
Kaum „richtig angekommen“ und schon wieder weg: Michael Warm. (Bild: Günter Kram)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Nach nur zwei Spielzeiten als Cheftrainer des VfB Friedrichshafen haben sich Trainer Michael Warm und der Klub darauf verständigt, die Zusammenarbeit zu beenden. Warms Vertrag bei den Häfler Volleyballern lief – laut Vereinsmitteilung – zum Ende der Spielzeit 2020 / 2021 ohnehin aus und wurde nicht nicht mehr verlängert.

„Wir danken Michael Warm für die zwei Jahre und wissen, wie schwierig vor allem diese Saison für die komplette Mannschaft war“, betont VfB-Geschäftsführer Thilo Späth-Westerholt. „Wir wünschen Micha und seiner Familie alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.“

Wo der 53-Jährige, der mit den Häflern in diesem Jahr Vizemeister wurde, seine Karriere fortsetzen wird, stehe noch nicht fest. Wer ab der kommenden Saison – so der VfB weiter – die Geschicke als Cheftrainer am Bodensee übernimmt, werde in den nächsten Tagen bekannt gegeben.