Mensch, Arbeit, Handicap: Outdoor-Fotoausstellung am Universitätsklinikum Ulm

Mensch, Arbeit, Handicap: Outdoor-Fotoausstellung am Universitätsklinikum Ulm
Für die Dokumentationsserie „Der Neurochirurg“ hat der Fotograf Heiko Grandel den Chirurgen Prof. Thomas Kapapa im OP begleitet. (Bild: Universitätsklinikum Ulm)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Menschen mit Behinderung wird es oft schwer gemacht, ihren Platz im Arbeitsleben zu finden. Wie vielschichtig und bereichernd Inklusion jedoch sein kann, zeigt die Wander-Fotoausstellung „Mensch, Arbeit, Handicap“, die vom 22. April bis 16. Mai Station am Universitätsklinikum Ulm (UKU) macht.

Die Ausstellung ist im Rahmen eines Fotowettbewerbs der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) entstanden und zeigt unter anderem Bilder der Dokumentationsserie „Der Neurochirurg“ des Fotografen Heiko Grandel.

Die Wanderausstellung verdeutlicht, wie wichtig die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung ist und macht auf das Thema Inklusion in der Arbeitswelt aufmerksam. Teil der Ausstellung ist die Dokumentationsserie „Der Neurochirurg“ von Heiko Grandel. Diese zeigt den Neurochirurgen Prof. Thomas Kapapa, der im Rollstuhl sitzt, bei seiner Arbeit im OP-Saal.

Für diese Bilder hat Heiko Grandel den Leitenden Oberarzt der Klinik für Neurochirurgie am UKU bei einer Gehirnoperation begleitet. Mit seinen Fotos will Heiko Grandel vor allem motivieren: „Meine Bilder sollen Menschen mit und ohne Handicap ermutigen, sich auf den Weg zu scheinbar unerreichbaren Zielen zu machen. Daher freue ich mich besonders, dass die Bilder nun gemeinsam mit den Werken anderer Künstlerinnen und Künstlern in ganz Deutschland zu sehen sind.“

Neben dieser Bilderserie umfasst die Outdoor-Ausstellung Fotos von 15 weiteren Künstler und Künstlerinnen, darunter Bilder von Neele Buchholz, einer Tänzerin mit Downsyndrom, des Fotografen Peter Wieler, der aufgrund des Medikaments Contergan mit einer körperlichen Behinderung zur Welt kam oder Aufnahmen des Theater HORA, dem einzigen Ensemble für Menschen mit geistiger Behinderung in der Schweiz. Die frei zugängliche Outdoor-Ausstellung „Mensch, Arbeit, Handicap“ kann vom 22. April bis 16. Mai vor dem Haupteingang des UKU am Oberen Eselsberg besucht werden. 

Informationen zum Fotowettbewerb

Weitere Informationen zu den Ergebnissen des Fotowettbewerbs „Mensch – Arbeit – Handicap“ gibt die BGW unter http://www.bgw-online.de/fotowettbewerb-2021 und informiert dort aktuell über weitere Ausstellungstermine und -orte.

(Pressemitteilung: Uniklinik Ulm)