Mehrere Zusammenstöße auf A2 – Autofahrer stirbt

Mehrere Zusammenstöße auf A2 – Autofahrer stirbt
Einsatzkräfte arbeiten an der Unfallstelle auf der A2, nachdem bei einem Unfall ein Transporter mit Hühnern umgekippt war. (Bild: Fernando Martinez/TNN/dpa)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ein 25-Jähriger starb beim ungebremsten Zusammenstoß mit einem Lkw. Beim Folgeunfall mit einem Hühnertransporter wurden drei Männer schwer verletzt. Die A2 bei Hannover wurde vorübergehend gesperrt.

Lauenau (dpa) – Bei einem Zusammenstoß auf der Autobahn 2 bei Hannover ist ein 25-jähriger Autofahrer gestorben. Zudem kippte bei einem Folgeunfall ein Transporter mit Hühnern um. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Autofahrer war in der Nacht zum Mittwoch mit seinem Wagen auf einen vorausfahrenden Lkw nahezu ungebremst aufgefahren. Dabei wurde er mit seinem Auto unter dem Lkw-Gliederzug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilte. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallursache war zunächst ungeklärt.

Im Rückstau des Unfalls stießen zwei weitere Lastwagen mit dem Transporter voller Hühner zusammen. Dabei wurden drei Männer im Alter von 34, 35 und 46 Jahren schwer verletzt. Alle drei wurden ins Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei wurde die A2 in Richtung Dortmund voll gesperrt. Die Hühner liefen in beide Richtungen auf der Straße herum und verendeten teilweise. Die noch lebenden Hühner mussten auf einen anderen Lkw umgeladen werden.