Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße bei Leutkirch

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße bei Leutkirch
Ein Einsatzfahrzeug, Streifenwagen, der Polizei mit Blaulicht im Hintergrund ist ein Rettungswagen, RTW, zu sehen // Symbolbild (Bild: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Reiss)
WOCHENBLATT
Redaktion

Insgesamt vier Autos waren am Montag gegen 11.30 Uhr an einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 465 zwischen Diepoldshofen und Reichenhofen beteiligt, bei dem es mehrere Verletzte gab.

Eine 24 Jahre alte VW-Lenkerin bemerkte auf dem Weg nach Reichenhofen zu spät, dass der vor ihr fahrende Verkehr wegen eines entgegenkommenden Polizeifahrzeuges mit Blaulicht und Martinshorn langsamer wurde. Sie fuhr in der Folge auf den Hyundai vor ihr auf, sodass dessen 33 Jahre alte Fahrerin dabei leicht verletzt wurde. Eine hinter dem VW fahrende 30-Jährige in einem Mazda erkannte den Unfall vor ihr rechtzeitig und wich, um eine Folgekollision zu verhindern, nach links aus. Der hinterherfahrende 23-jährige Renault-Fahrer erkannte die Situation hingegen nicht schnell genug und fuhr wuchtig auf den verunfallten VW auf. Dieser wurde durch die Kollision nach links geschleudert und prallte gegen den Mazda, dessen Fahrerin der Kollision zuvor ausgewichen war.

Der Renault-Fahrer sowie die VW-Lenkerin erlitten durch den Zusammenprall leichte Verletzungen und wurden, wie auch die verletzte Hyundai-Lenkerin, durch eine Rettungswagenbesatzung medizinisch betreut.

An den vier Autos entstand ein Gesamtschaden von rund 18.000 Euro. Der Renault war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er durch einen Abschleppdienst geborgen werden musste.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)