Mehrere Straßen während des Martinimarkt in Biberach voll gesperrt

Mehrere Straßen während des Martinimarkt in Biberach voll gesperrt
Aufgrund des Martinimarkts in Biberach müssen einige Straßen für den Verkehr gesperrt werden // Symbolbild. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Mittwoch, 16. November, findet in Biberach der Martinimarkt statt. Aus diesem Grund gelten einige besondere Verkehrsregelungen.

Der gesamte Marktplatz, die Hindenburgstraße bis zur Karpfengasse, der Kesselplatz, die Schrannenstraße, der Schadenhof mit Schadenhofstraße sowie der Holzmarkt und die Theaterstraße werden für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Beim Linienbusverkehr gibt es an diesem Tag eine geänderte Linienführung: Die Haltestellen Holzmarkt und Viehmarkt können nicht bedient werden. Als zentrale Haltestelle wird die Haltestelle Viehmarkt/Zeppelinring angefahren. Dort fahren die Linienbusse der Stadtwerke Biberach zu den Abfahrtszeiten der Haltestelle Holzmarkt. Alle Fahrzeuge der Linien 1 bis 6 und 11 bedienen die Ersatzhaltestelle Viehmarkt/Zeppelinring.

Der Wochenmarkt wird an diesem Tag auf den Kirchplatz, die Bachgasse und den Obstmarkt verlegt, so dass diese Bereiche am Vormittag ebenfalls für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt sind.

Parkgelegenheiten bestehen für die Marktbesucher vor allem in den Parkhäusern Ulmer Tor und Wielandpark, in den Tiefgaragen Museum und Stadthalle, auf den Parkplätzen Saudengasse und in den Straßen außerhalb des Marktgebietes.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)