Meersburg: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf Bundesstraße 31

Meersburg: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf Bundesstraße 31
Zu einem Verkehrsunfall kam es auf der B31 bei Meersburg, (Bild: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Gelhot)
WOCHENBLATT
Redaktion

Meersburg (ots) – Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagnachmittag auf der B 31 Höhe Meersburg ereignet.

Die 79-jährige Lenkerin eines Opel Zafira kam gegen 15 Uhr auf seiner Fahrt in Richtung Friedrichshafen aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte sie zunächst mit dem Anhänger eines entgegenkommenden 55 Jahre alten Mercedes Vito-Fahrers und in der Folge mit dem Mercedes SL (Oldtimer) eines hinter dem Vito fahrenden 66-jährigen Verkehrsteilnehmers.

Die 44-jährige Fahrerin, die mit seinem VW hinter dem Oldtimer fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in das Heck des Mercedes SL. Der 43 Jahre alte Pkw-Lenker hinter dem VW konnte glücklicherweise eine Kollision durch Ausweichen verhindern, fuhr mit seinem Wagen jedoch gegen den Bordstein. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden im Opel drei Personen leicht verletzt, darunter ein 9-jähriger Bub.

Die beiden Insassen des Oldtimers erlitten mittelschwere Verletzungen, die übrigen Insassen der weiteren Fahrzeuge blieben unverletzt. Die Feuerwehr musste anrücken, da die Personen im Mercedes SL eingeklemmt wurden.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf insgesamt rund 70000 Euro geschätzt, wobei schon allein an dem Oldtimer ein Schaden von ca. 50000 Euro entstand. Mehrere Abschleppunternehmen waren an der Unfallstelle um die verunfallten Fahrzeuge zu bergen.

Die B 31 war mehrere Stunden in dem Bereich voll gesperrt.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)