Maßnahme gegen Autoposer: Provisorische Absperrungen auf dem Gigelberg

Maßnahme gegen Autoposer: Provisorische Absperrungen auf dem Gigelberg
Als provisorische Maßnahme gegen die Biberacher Autoposer wurden auf dem Gigelberg Absperrungen angebracht. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Auf dem Gigelberg gibt es seit längerem immer wieder Autoposer, die dort vor allem nachts mit quietschenden Reifen ihre Runden drehen und damit die Nachtruhe der Anwohner stören. Als Gegenmaßnahme hat die Stadt bereits nach Ostern provisorische Absperrungen in diesem Bereich aufgestellt. Nun muss abgewartet werden, ob sich die Maßnahme positiv auf die Eindämmung der Poserszene auswirkt.

Das Problem mit Autoposern ist leider ein stetiges Thema in Biberach. Anwohner beklagen sich immer wieder über die nächtlichen Unruhen, die mit dieser Szene einhergehen. Autoposer zur Rechenschaft zu ziehen, ist jedoch oftmals schwierig.

Als provisorische Maßnahme gegen die Biberacher Autoposer wurden auf dem Gigelberg Absperrungen angebracht. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)

Provisorische Absperrungen auf dem Gigelberg im Bereich des Schotterparkplatzes und der asphaltierten Fläche sollen dieses Verhalten nun eindämmen. Sofern die Maßnahme positive Auswirkungen zeigt, könnten im Gigelbergkonzept, das noch 2021 beraten werden soll, dauerhafte Lösungen überlegt werden.

(Pressemitteilung der Stadt Biberach)