Massenunfall an Stauende auf der A6: Mehrere Verletzte

Massenunfall an Stauende auf der A6: Mehrere Verletzte
Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 6 mit mehreren Fahrzeugen ist die Richtungsfahrbahn Mannheim gesperrt. (Bild: Rene Priebe/dpa/Archivbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bei einem Massenunfall auf der A6 zwischen Viernheim und Mannheim sind am Samstagabend mehrere Menschen verletzt worden.

Zunächst war eine Frau mit ihrem Wagen auf nasser Fahrbahn in Fahrtrichtung Mannheim ins Schleudern geraten und in die Leitplanke gekracht. Die Frau wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Aufräumarbeiten der Feuerwehr bildete sich ein Stau. In der Folge kam es am Stauende zu einem Unfall, in den vier weitere Autos verwickelt waren, wie die Polizei mitteilte.

Was sich bei diesem Unfall genau ereignete, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen. Sieben Menschen wurden bei diesem Unfall leicht verletzt, fünf von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Aufräumarbeiten dauerten in den späten Abendstunden noch an, weshalb die Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz Viernheim und dem Autobahnkreuz Mannheim mehrere Stunden vollgesperrt war.

(Pressemitteilung: dpa)