Marquardt unterstützt ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Rottweil

Marquardt unterstützt ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Rottweil
Marquardt Unternehmenssprecher Ulrich Schumacher überreicht Sigrun Butschek in der Koordinationsstelle des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes in Rottweil einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro. (Bild: Marquardt Management SE)

WOCHENBLATT
Redaktion

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Rottweil ist eine wichtige Anlaufstelle für Familien, die von schwerer Krankheit oder Tod eines Angehörigen betroffen sind. Das Familienunternehmen Marquardt unterstützt das soziale Engagement der Einrichtung erneut mit einer Spende.

Marquardt Unternehmenssprecher Ulrich Schumacher überreichte heute einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an Sigrun Butschek, Koordinatorin des Kinder- und Jugendhospizdienstes Rottweil.

„Das kostenfreie Angebot des Kinder- und Jugendhospizdienstes unter dem Dach der Malteser Rottweil nehmen immer mehr Betroffene in Anspruch“, sagt Sigrun Butschek. „Deshalb bauen wir dieses Jahr eine weitere Koordinationsstelle in Spaichingen auf. So können wir auch Familien aus dem Landkreis Tuttlingen verstärkt unterstützen. Die Spende der Firma Marquardt hilft uns bei dieser Erweiterung sehr, vor allem bei der Ausbildung neuer Ehrenamtlicher.“

Das aktuell 20 Personen starke Team des Kinderhospizdienstes betreut Familien, in denen ein Kind oder Elternteil von einer unheilbaren Krankheit betroffen ist und besucht sie regelmäßig ab Diagnosestellung bis über den Tod des Angehörigen hinaus.

„Die ehrenamtlichen Helfer leisten in ihrer Freizeit sehr wertvolle Arbeit für Familien in extrem schwierigen Lebenssituationen – das findet unsere volle Anerkennung“, so Ulrich Schumacher.

Weitere Informationen zu Marquardt gibt es hier.

(Pressemitteilung: Marquardt Management SE)