Markdorfer Weihnachtsmarkt wird abgesagt

Markdorfer Weihnachtsmarkt wird abgesagt
Die Stadt und Markdorf Marketing e.V. haben entschieden, den geplanten Weihnachtsmarkt im historischen Schlosshof am zweiten Adventswochenende, 3.-5. Dezember, abzusagen. (Bild: Michael Gunz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Markdorf – Bürgermeister Georg Riedmann bedauert Entscheidung – Die Stadt und Markdorf Marketing e.V. haben entschieden, den geplanten Weihnachtsmarkt im historischen Schlosshof am zweiten Adventswochenende, 3.-5. Dezember, abzusagen. Grund sind die steigenden Corona-Fallzahlen.

„Wir beobachten die dynamischen Entwicklungen in der Corona-Pandemie und haben unterschiedliche Konzepte für die Durchführung unseres Weihnachtsmarktes durchgespielt. Doch sehen wir aufgrund der aktuellen Lage in den Krankenhäusern keine Alternative und sagen den Weihnachtsmarkt schweren Herzens ab“, sagt Bürgermeister Georg Riedmann.

Seit Mittwoch, 17.11.21 befinden wir uns landesweit in der Alarmstufe. Diese wurde ausgerufen, da die Auslastung der Intensivbetten in Baden- Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 überschritten hat.

Das RKI beschreibt die Lage in Baden-Württemberg so:

Seit der Kalenderwoche 41 ist ein starker Anstieg der übermittelten Neuinfektion zu beobachten. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt landesweit 414,0 pro 100.000 Einwohner.

Die Auslastung der Intensivbetten, ITS (DIVI Intensivregister) von derzeit (17.11.21) 439 wird prognostiziert auf über 700 am 29.11.21 (Quelle: Berechnungen auf der Basis des Modells des Instituts für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Freiburg)

Im Landkreis Bodenseekreis beträgt die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner, Stand: 18.11.2021 bei 406,60, gegenüber Vortag: -5,1 (LGA). Bei den COVID 19 Infektionen liegt Markdorf bei 782 Fällen, das entspricht 54 Fälle pro 1.000 Einwohnern.

„Es hätte vielleicht die Möglichkeit gegeben, den Weihnachtsmarkt mit einer 2-G-Regelung und Absperrungen durchzuführen. Aber aus unserer Sicht wäre dies derzeit das falsche Signal“, so Bürgermeister Riedmann. „Die jüngsten Infektionszahlen und auch die Appelle des RKI sagen, dass wir Kontakte reduzieren oder sogar vermeiden sollen. Außerdem hätten alle Beteiligten keine Planungssicherheit, da die Entwicklung der Zahlen negativ und dynamisch verlaufe. Zudem haben im Lauf der vergangenen Woche bereits einige der traditionell teilnehmenden Vereine und Gruppen ihre Teilnahme am Weihnachtsmarkt von sich aus abgesagt.

Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Region gerne einen attraktiven Weihnachtsmarkt und einen unbeschwerten Aufenthalt anbieten. Das wird leider auch im Jahr 2021 nicht möglich sein. Angesichts der angespannten Infektionslage im gesamten Bodenseekreis, die auch schon in den Krankenhäusern spürbar ist, ist die Absage für uns deshalb die einzig verantwortungsvolle Entscheidung.“

(Pressemitteilung: Markdorf Marketing e.V.)