Auf Gleise gestürzt Mann wird von Zug mitgeschleift und verletzt sich schwer

Mann wird von Zug mitgeschleift und verletzt sich schwer
Mit schweren Rücken- und Halsverletzungen kam ein 25-Jähriger in eine Klinik // Symbolbild (Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Fernando Gutierrez-Juarez)
WOCHENBLATT
Redaktion

Reutlingen (dpa/lsw) – Infolge einer Schlägerei ist ein junger Mann am Reutlinger Bahnhof auf die Gleise gestürzt und von einem einfahrenden Zug mitgeschleift worden. Er kam mit schweren Rücken- und Halsverletzungen in eine Klinik, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Von Regionalexpress mitgeschleift

Der 25-Jährige soll am Montag mit zwei Jugendlichen in Streit geraten und nach einem Schlag zu Fall gekommen sein. Obwohl der Triebwerkführer sofort bremste, erfasste der Regionalexpress den Gestürzten und zog ihn zwischen 30 und 40 Meter mit.

Ermittlungen aufgenommen

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Der Auslöser der Handgreiflichkeiten, von wem der Schlag ausging und ob sich die Beteiligten kannten, war zunächst unklar.