Mann wegen versuchten Mordes in Haft

Mann wegen versuchten Mordes in Haft
Die Kriminalpolizei Biberach führte einen 26-jährigen Mann am Montag dem Haftrichter am zuständigen Amtsgericht vor. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ochsenhausen (ots) – Am vergangenen Sonntag, gegen 18.30 Uhr, gerieten ein 26-Jähriger und ein 42-Jähriger in einer Asylbewerberunterkunft in Ochsenhausen in Streit, nachdem es bereits am Tag zuvor zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Personen gekommen war. Nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen äußerte der 26-jährige Tatverdächtige gegenüber dem 42-Jährigen, ihn töten zu wollen.

26-Jähriger greift mit Messer an

Kurze Zeit darauf soll sich der 26-Jährige in die Küche der Unterkunft begeben und dem 42-jährigen Mann von hinten mit einem Messer mehrere Stichverletzungen, u.a. im Bereich der Schultern sowie des Hinterkopfes und im Halsbereich, beigebracht haben. Durch die Gegenwehr des 42-jährigen Geschädigten und durch das Eingreifen von weiteren Bewohnern der Unterkunft, konnte der 26-Jährige von weiteren Messerstichen abgehalten werden.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, wo er ambulant versorgt wurde. Eine stationäre Aufnahme war nicht notwendig. Lebensgefahr bestand ebenfalls nicht.

Tatverdächtiger in Justizvollzugsanstalt

Die Kriminalpolizei Biberach führte den 26-jährigen Mann am Montag dem Haftrichter am zuständigen Amtsgericht vor, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg Haftbefehl wegen versuchten Mordes erließ. Der dringend Tatverdächtige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Kriminalpolizei Biberach dauern an.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)