Schon der zweite Tote Mann stirbt nach Allgäuer Viehscheid

Mann stirbt nach Allgäuer Viehscheid
Ein 55-jähriger Mann ertrinkt nach Buchinger Viehscheid im Bannwaldsee. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Schwangau (pr/le) – Nachdem ein 55-jähriger Mann am Montag nicht von der Viehscheid in Buching nach Hause kam, meldete seine Ehefrau ihn am Folgetag als vermisst.

Wie die Polizei mitteilte, machte sich ein Bekannter des Vermissten auf die Suche und fand in einer Böschung am Ufer des Bannwaldsees das Fahrrad des Mannes. Die sofort verständigte Feuerwehr und Wasserwacht konnten nur noch die Leiche des 55-Jährigen aus See bergen.

Zwei Todesfälle nach Viehscheid im Allgäu

Die anschließenden Ermittlungen der Kripo Kempten ergaben, dass der Verstorbene aus unerklärbaren Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, die Böschung hinabstürzte und im See ertrank. Hinweise auf eine Fremdbeteiligung am Tod des Mannes gibt es nicht.

Bereits am 11. September hatte ein Gemeindemitarbeiter in Hindelang die Leiche eines 64-jährigen Urlaubers in der Ostrach entdeckt.

(Quelle: Polizeimeldung Bayerische Polizei)