Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Ulm Maier übernimmt Vorsitz zu Beginn der 14. Amtsperiode

Maier übernimmt Vorsitz zu Beginn der 14. Amtsperiode
v.l.n.r. zu sehen: Götz Maier, Bärbel Mauch, Mathias Auch (Bild: Agentur für Arbeit Ulm)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Zum 1. Juli ging der Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Ulm in die 14. Amtsperiode über. In der konstituierenden Sitzung am 13. Juli wurde Götz Maier, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall einstimmig zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Als Stellvertreterin und alternierende Vorsitzende wurde Bärbel Mauch, Geschäftsführerin des Deutschen Gewerkschaftsbund Südostwürttemberg gewählt.

Nicole Schwab, kommissarische Leiterin der Agentur für Arbeit Ulm gratulierte Maier und Mauch zur Wahl und bedankte sich bei beiden für ihren Einsatz. Im Rahmen der Sitzung wurde der bisherige Ulmer Agenturleiter Mathias Auch von den Mitgliedern des Verwaltungsausschusses verabschiedet. Auch wechselte zum 1. Juli den Bezirk und übernahm die Leitung der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg.

Der Verwaltungsausschuss ist das Selbstverwaltungsorgan der Arbeitsagentur und hat eine Beratungs- und Kontroll-Funktion. Zum Ende der 13. Amtsperiode am 30. Juni 2022 wurden die Mitglieder abberufen und zum 1. Juli, zur 14. Amtsperiode neu einberufen.

In der ersten Sitzung nach der Neu-Konstituierung wird der Vorsitz des Verwaltungsausschusses gewählt und wechselt in der Folge jährlich zum 1. Juli zwischen der Gruppe der Arbeitnehmer- und der Arbeitgebervertreter. Der Ausschuss besteht aus insgesamt 12 Mitgliedern, die für eine Amtsperiode über sechs Jahre berufen werden, und ist drittelparitätisch mit Vertretern der Arbeitnehmer, Arbeitgeber und öffentlichen Körperschaften besetzt.

Götz Maier spricht für die Gruppe der Arbeitgeber, die der Arbeitnehmer wird durch Bärbel Mauch vertreten. Sprecherin der öffentlichen Körperschaften ist Ulms Bürgermeisterin Iris Mann.

(Pressemitteilung: Agentur für Arbeit Ulm)