Maciej Kubik weiß bei „Europe Youth Top 10“ zu gefallen

Maciej Kubik weiß bei „Europe Youth Top 10“ zu gefallen
Kann international überzeugen: Maciej Kubik. (Bild: Dr. Stephan Roscher)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ochsenhausen – Lediglich an Position acht ist Maciej Kubik beim hochkarätig besetzten „Europe Youth Top 10“ im französischen Tours gesetzt gewesen, doch der 18-jährige Youngster der TTF Ochsenhausen spielte viel erfolgreicher, als es diese Setzung vermuten ließ.

Mit sieben Siegen und zwei Niederlagen war er – laut Vereinsmitteilung der TTF Ochsenhausen – am Ende des dreitägigen Tischtennis-Marathons punktgleich mit dem Turniersieger Borgar Haug (Norwegen) und dem Zweiten Ivor Ban (Kroatien).

Gegen Haug zog Kubik mit 2:4 den Kürzeren, gegen Ban verlor der Ochsenhauser knapp in sieben Sätzen. Diese negativen direkten Vergleiche entschieden am Ende – so die TTF weiter – zu Ungunsten Kubiks.

Und er hatte die beiden Top-Asse am Freitag ganz zu Anfang als Gegner, danach fand er erst richtig in seinen Rhythmus und ließ den sieben nachfolgenden Kontrahenten keine Chance mehr. Man könne, ja müsse folglich zum dem Schluss gelangen, dass Maciej Kubik aktuell zur absoluten Spitze der europäischen Junioren-Spieler zu zählen ist.

Weiter geht es ab Dienstag mit dem „WTT Youth Star Contender“ im polnischen Wladyslawowo (19. bis 23. Oktober). Bei diesem – ebenfalls vorzüglich besetzten – Turnier der „WTT Youth Series“ werden die beiden polnischen Spieler der TTF Liebherr Ochsenhausen, Maciej Kubik und Samuel Kulczycki, an den Start gehen.