Tipps fürs Wochenende Lindauer Jahrmarkt, Omnitah & WunderWelten: Das ist los am Wochenende

Lindauer Jahrmarkt, Omnitah & WunderWelten: Das ist los am Wochenende
Stimmungsvolles Setting: Der Jahrmarkt am Hafen ist vor allem in den Abendstunden besonders schön anzuschauen. Bild: Hari Pulko | Lindau Tourismus
Julian Leberer
Freier Redakteur

Wer in den Genuss von duftenden Waffeln und Glühwein kommen mag, ist auf dem Lindauer Jahrmarkt genau richtig. Doch das ist nicht der einzige Veranstaltungstipps an diesem Wochenende. Außerdem stellen wir noch das WunderWelten-Festival und die wunderbare Omnitah vor.

Jahrmarkt in Lindau – 04.-07.11.2022

Der vielleicht schönste Jahrmarkt der Welt steht ab heute in der malerischen Hafeneinfahrt von Lindau. Direkt am Bodenseeufer vor malerischer Traumkulisse, begeisterter der Lindauer Jahrmarkt auch in diesem Jahr wieder mit seinem einzigartigen Flair und allem, was bei einem anständigen Jahrmarkt dazugehört. Täglich von 10 bis 21:45 Uhr kann der Rummel besucht werden, Einkaufen auf dem beliebten Krämermarkt ist bis 19:30 Uhr möglich.

Gerade in den Abendstunden, wenn sich die bunten Lichter der Fahrgeschäfte im schimmernden Wasser spiegeln und es von allen Seiten nach leckeren Bratwürsten, warmer Zuckerwatte und frisch gebrannten Mandeln duftet, entfaltet der Jahrmarkt seine ganze Magie. Die rund 60 Fahrgeschäfte laden die Besucher dabei ebenso ein wie die zahlreichen Vergnügungs- und Imbissstände. Richtung Innenstadt warten dann noch etwa 140 Händler auf dem Krämermarkt auf die Besucher. Ideal zum gemütlichen Schlendern durch das bunte Treiben. Der absolute Publikumsmagnet wird auch in diesem Jahr wieder das 35 Meter hohe Riesenrad direkt am Hafen sein. Von ganz oben überblickt man sogar den Leuchtturm samt Löwen und kann seinen Blick über die Dächer der Lindauer Altstadt und das blinkende Geschehen der Seehafenpromenade schweifen lassen. Und ganz hinten am Horizont wartet dann noch die wunderschöne Berglandschaft der Alpen.

Ein echter Klassiker: Das Ketten-Karussell ist in allen Altersklassen beliebt.
Bild: Hari Pulko | Lindau Tourismus

Tradition steht in Lindau hoch im Kurs

Bereits seit 1652, also seit nunmehr 370 Jahren, erfreut der Lindauer Jahrmarkt Jung und Alt aus der Region. Dabei erfreuen sich die Besucher jedes Jahr vor allem an den traditionellen Fahrgeschäften. Viele Betreiber sind noch klassische Familienunternehmen in dritter oder vierter Generation. Insgesamt sorgen die gut 200 Anbieter das gesamte Wochenende über dafür, dass die Besucher jede Menge Spaß haben und es ihnen an nichts fehlt: ob handgestrickte Wollmützen, wohlduftende Bienenwachskerzen oder nützliche Küchengeräte aller Art – das alles und noch viel mehr gibt es auf dem Lindauer Jahrmarkt.

Das Beste kommt zum Schluss

Am Jahrmarksonntag, dem 6. November, findet zudem noch ein verkaufsoffener Sonntag statt. An diesem Tag öffnen die Insel-Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr ebenfalls ihre Geschäfte und laden alle Familien und Shoppingbegeisterten zu einem entspannten Bummel durch die schmalen Gassen der Altstadt ein. Dabei zeichnet sich die Lindauer Innenstadt vor allem durch kleine, charmante und innhabergeführte Läden und gemütliche Cafés und Restaurants aus. Den Abschluss dieses aufregenden Wochenendes bildet dann am Montag der Familientag, an dem die Vergnügungsgeschäfte verbilligte Preise anbieten.

Mit Bus, Bahn oder Schiff zum Riesenrad

Da es auf der Insel nicht wirklich viele Parkplätze gibt und lediglich eine Straße auf die Insel führt bitten die Veranstalter darum, mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Bus und Bahn bringen die Besucher dabei direkt zum Jahrmarkt. Zudem bietet Vorarlberg Lines am Wochenende vom 5. und 6. November Schiff-Shuttles zwischen Bregenz und Lindau an, um eine stressfreie Anreise zu ermöglichen. Wer dennoch mit dem Auto kommen möchte, für den gibt es hier eine Parkübersicht: www.lindau-tourismus.de.

WunderWelten-Festival – 04.-06.11.2022

Ebenfalls am Bodensee, im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen, findet am Wochenende zum 17. Mal das WunderWelten-Festival am malerischen Seeufer in Friedrichshafen statt. Dabei wird wieder einmal die Vielseitigkeit unserer Erde zelebriert und den Besuchern wird ein einzigartiges Erlebnis in ganz besonderer Atmosphäre geboten. Dabei werden Fotografen, Journalisten und Abenteurer in 15 bildgewaltigen Live-Reportagen auf einer riesigen Leinwand von ihrer spannenden Arbeit rund um den Globus erzählen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Kolumbien über den Iran bis nach Neuseeland und von Nordeuropa über Afrika bis in die Antarktis. Mit den „Tiergeschichtn“ von Bernd Römmelt und Christian Ziegler’s „Terra“, einem einzigartigen Portrait unseres wunderschönen Planeten, wird es dabei gleich zwei Vortragspremieren zu bestaunen geben. Aber auch die Fans der Kelly Family dürfen sich freuen: Joey Kelly wird über sein abenteuerliches Leben als Ausdauer- und Extremsportler berichten, welches er nach der Musikkarriere immer weiter vorantreibt.

Joey Kelly ist nicht nur bekannt für seine Musik, sondern auch seine (extrem-)sportlichen Ambitionen.(Quelle: WunderWelten)
Joey Kelly ist nicht nur bekannt für seine Musik, sondern auch seine (extrem-)sportlichen Ambitionen.
(Quelle: WunderWelten)

Insgesamt eröffnet das Festival allen Besuchern die einmalige Gelegenheit sich mit Experten aller Fachbereiche auszutauschen und die vielseitigen Foto- und Reisemesse sowie die dazugehörigen Ausstellungen zu erkunden und sich gegebenenfalls für eigene Projekte inspirieren zu lassen. Denn es werden auf dem WunderWelten-Festival insgesamt 26 Fotokurse für Interessierte angeboten, um ihr vorhandenes Wissen rund um die Fotografie zu erweitern. Gerade die verträumte Herbstlandschaft mit Blick auf die imposanten Alpen lädt regelrecht dazu ein, die eigene Kamera in die Hand zu nehmen und zu fotografieren.

Das genau Programm des Festivals sowie die einzelnen Eintrittspreise für die Vorträge gibt es unter: www.WunderWelten.org.

Omnitah Live in der Alten Kirche – 05.11.2022

Am kommenden Samstag gibt die mehrfach ausgezeichnete Singer-Songwriterin Omnitah ihr nächstes Konzert in der alten Kirche in Mochenwangen. Beginn ist um 20 Uhr.

Omnitah ist dabei nicht nur 12-fache Preisträgerin des Deutschen Rock & Pop Preises, sie hat ihre Situation als Solo-Selbstständige ohne Auftritte während der coronabedingten konzertfreien Zeit Mandala-malend reflektiert und sich auf ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum vorbereitet. Mit den „Best of“ Songs ihrer 10 Soloalben ist Omnitah auf großer Deutschland Tour und begeistert ihr Publikum mit dabei mit Herz und Seele. Denn wenn Musik eine Seele hat, dann kommt sie hier zum Ausdruck.

Nicht nur die Stimme ist außergewöhnlich schön bei SKünstlerin Omnitah.(Bild: Rolf Schwark)
Nicht nur die Stimme ist außergewöhnlich schön bei SKünstlerin Omnitah.
(Bild: Rolf Schwark)

Dabei malt Omnitah mit ihren Stücken musikalische Kostbarkeiten auf die akustische Leinwand. Ihre selbst geschriebenen Stücke und einfühlsamen Texte sind perfekt auf ihre mal klare, mal rauchige Stimme abgestimmt und duellieren sich dabei andauernd mit ihrer ebenso ausdrucksstarken Klaviervirtuosität. Sie schlüpft so mühelos und elegant in sämtliche Rollen derer sie sich in ihren gefühlvollen Songs annimmt. Nicht umsonst wurde ihr Album „Seelenstaub“ beim Deutschen Rock & und Pop Preis als „Bestes deutschsprachiges CD-Album des Jahres 2018“ gekrönt und die CD „Teil von mir“, bei der gleichen Veranstaltung, mit dem Preis „Bestes Popalbum 2018“ ausgezeichnet.

Karten gibt’s im Onlineshop (www.alte-kirche-mochenwangen.de), in der Schussenapotheke Mochenwangen oder im Dorfladen Brauchle in Wolpertswende. Im Vorverkauf gibt’s die begehrten Tickets für 13 €, an der Abendkasse für 15 €.