Lindau macht’s möglich trotz Corona: Die Stadt am Bodensee wieder ganz nah erleben auf interaktivem digitalen Inselrundgang

Lindau macht’s möglich trotz Corona: Die Stadt am Bodensee wieder ganz nah erleben auf interaktivem digitalen Inselrundgang
Stadtführerin Berta Müller begleitet die Gäste beim digitalen Rundgang über die Insel. (Bild: lottaleben media GmbH)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lindau – Seit Beginn der Corona-Pandemie war und ist Reisen in vielen Bereichen nur noch sehr eingeschränkt möglich. Die Sehnsucht nach Lichtblicken und zumindest kleinen Fluchten wächst bei vielen Menschen gerade im Lockdown. Für die Urlaubsdestination Lindau ist es genau der richtige Zeitpunkt, das eigene digitale Angebot zu erweitern: Die kurzweiligen digitalen Stadtrundgänge auf lindau.de sollen informieren und weiterhin Lust machen auf einen Lindau-Besuch, wenn es endlich wieder möglich ist.

Lindau erkennt Chancen: “Die Nachfrage nach digitalen Angeboten ist da!”

„Wir möchten die Verbindung zu unseren Gästen nicht abreißen lassen und etwas Inspiration in die Wohnzimmer bringen”, erklärt Tourismus-Chef Carsten Holz. „Die Nachfrage nach neuen, spannenden, digitalen Angeboten ist da, das merkten wir schon sehr stark im letzten Jahr. Die Resonanz auf unsere neue Website sowie erste Videos auf Social Media war mehr als positiv. Unsere Gäste und sogar die Lindauer waren begeistert, dass sie auf diese neue, lebendigere Art mehr über die Stadt erfahren konnten. Das hat uns bestärkt, in diese Richtung weiterzugehen.”

Zum Auftakt des Online-Sightseeings laden 19 Stationen zum Inselrundgang ein. Auch der Blick über den Bodensee lässt sich auf der Route genießen. Die Tour steht kostenfrei auf lindau.de zur Verfügung und ist von zuhause über den PC, Laptop, als auch übers Smartphone abrufbar.

Der neue digitale Inselrundgang von Lindau. (Bild: lottaleben media GmbH)

Miteinander auf Tour gehen – auch auf Distanz begeisternd

Was die Online-Stadtrundgänge noch so besonders macht: „Sie bieten enorm viel Abwechslung und einen großen Unterhaltungswert”, erklärt Andreas Ochs, Geschäftsführer von lottaleben, der Digitalagentur, mit der Lindau die Touren sowie die neue Homepage entwickelt und umgesetzt hat.

Der besondere Erlebnis-Charakter entsteht durch:

  • die große Interaktivität, z.B. durch bebilderte Stadtkarten mit zahlreichen klickbaren    Zusatzinformationen, etwa über die “Around-Me”-Funktion, mit der auch die nähere Umgebung von Sehenswürdigkeiten erkundet werden kann
  • viele multimediale Inhalte: Fotos, Bilderstrecken, Video- und bald auch Audio-Guides, kurzweilige, informative Texte, Geo-Daten
  • Platz für eigene Ideen: z.B. der Tourenplaner

Die Online-Besucher begleitet per Video eine echte Insel-Insiderin und offizielle Stadtführerin. Dass sich die Stadtführerinnen und Stadtführer Lindaus für diese Touren gewinnen ließen, freut Carsten Holz besonders: „Das macht die Videos authentisch, was uns sehr wichtig war.”

Der Inselrundgang ist erst der Anfang

Weitere digitale Themen-Rundgänge, Wander- und Radtouren folgen noch. Andreas Ochs: „Mit Lindau haben wir uns generell überlegt, wie wir auch Menschen, die nicht vor Ort sein können, von der Destination begeistern können. So entstand die Idee zu den digitalen Stadtrundgängen schon im letzten Jahr. Die Pandemie hat dann die Thematik – Kontakt und Nähe auch auf Distanz zu ermöglichen – noch viel akuter und wichtiger gemacht. Daher wollten wir jetzt auch nicht länger mit den Dreharbeiten zu den Videos warten, sondern gleich loslegen, auch wenn das Wetter nicht ganz mitgespielt hat.” Tourismus-Chef Carsten Holz: „Jetzt ging es erstmal darum, den Menschen in diesen Zeiten möglichst schnell ein besonders Erlebnis zu bereiten.”

Künftig sollen die digitalen Touren ein Zusatzangebot zu den beliebten und schnell ausgebuchten Sightseeing-Touren der Stadtführer*innen sein.