Licht-Check-Aktion für Radfahrer: Eine funktionierende Beleuchtung wird belohnt

Licht-Check-Aktion für Radfahrer: Eine funktionierende Beleuchtung wird belohnt
Bei der Licht-Check-Aktion am 6. Dezember werden Radfahrer mit funktionierender Beleuchtung belohnt (Bild: Stadtverwaltung Biberach)

WOCHENBLATT
Redaktion

Auch in diesem Jahr liegt dem Nikolaus die Sicherheit der Biberacher Radfahrerinnen und Radfahrer am Herzen. Am Dienstagmorgen, 6. Dezember, verteilen die „Nikolaus-Vertreter“ der Stadtverwaltung daher Schokoladenherzen an gut beleuchtete Radfahrende. Diejenigen ohne funktionierende Beleuchtung erhalten Gutscheine für Reparaturen oder Equipment rund ums Fahrradlicht.

Obwohl im Winter weniger Radfahrer unterwegs sind, steigen die Unfallzahlen im Vergleich zum Sommer. Zur Vermeidung gefährlicher Verkehrssituationen ist eine funktionierende Beleuchtung besonders wichtig. „Radfahren ist in jeder Jahreszeit gut für die Gesundheit und die Umwelt. Die eigene Sicherheit sollte dabei allerdings nicht zu kurz kommen – also auf keinen Fall Helm und Licht vergessen!“, betont Stephan Fehrenbach, der städtische Mobilitätsmanager. Vorbildliches Verhalten wird in diesem Jahr erneut im Rahmen der Nikolausaktion der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK) belohnt.

Gut beleuchtete Radfahrer, die am Dienstagmorgen, 6. Dezember, zwischen Bahnunterführung und Riß vorbeiradeln, erhalten von den „Nikolaus-Vertretern“ der Stadtverwaltung ein Schokoladenherz. Für alle, die ohne funktionierende Beleuchtung unterwegs sind, gibt es nicht die Rute, sondern hilfreiche Gutscheine für Reparaturen oder Equipment rund ums Fahrradlicht bei den vier Biberacher Radhändlern: die Fahrradprofis, Mr. Speiche, Bikecity Marchtal und Radservice Zipfel. Die Gutscheine sind bis zum 31. Januar 2023 gültig. Auch rund um das Berufsschulzentrum werden Schülerinnen und Schüler der fahrradfreundlichen Matthias-Erzberger-Schule die Aktion unterstützen.

Die AGFK hat die Nikolausaktion 2015 gemeinsam mit ihren Mitgliedskommunen ins Leben gerufen. Biberach nimmt bereits zum siebten Mal daran teil.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)