Leutkircher Polizei: Während Einsatz wurde Reifen zerstochen

Leutkircher Polizei: Während Einsatz wurde Reifen zerstochen
Ein Streifenwagen der Polizei Leutkirch wurde während einem Einsatz beschädigt. (Bild: studio v-zwoelf/adobestock)

Leutkirch (dpi) – Wegen eines Brandes war die Polizei Leutkirch am Samstag im Einsatz. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen wurden die Beamten von einem zerstochenen Reifen am Streifenwagen „überrascht“.

Sie sind tagtäglich für unsere Sicherheit im Einsatz: die Polizei. Zwei Leutkircher Polizeibeamte waren am Samstag gegen Mitternacht in der Talbauernstraße wegen eines Brandes im Einsatz. Mehrere Personen waren um zwei Ölfässer herumgestanden, in denen Hausmüll und Altreifen verbrannt wurden.

Ein 28-jähriger Mann aus der Gruppe löschte die Flammen nach Eintreffen der Polizei mit einem Feuerlöscher ab. „Ihn erwartet nun als Verantwortlicher ein empfindliches Bußgeld und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige“ so die Polizei in einer Mitteilung. Als die Beamten den Einsatz beendeten, stellten sie an ihrem Streifenwagen fest, dass ein Reifen durch einen spitzen Gegenstand zerstört wurde. Ein Abschleppunternehmen musste den Streifenwagen anschließend abtransportieren.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Zeugen die etwas verdächtiges gesehen haben, werden von der Polizei gebeten, sich telefonisch unter 07561 8488-0 beim Polizeirevier Leutkirch zu melden.