Lennard Larysz komplettiert Panthers-Backcourt

Lennard Larysz komplettiert Panthers-Backcourt
Geht nun für die Panthers aufs Feld: Lennard Larysz. (Bild: Dresden Titans)
WOCHENBLATT
Redaktion

Schwenningen – Mit der Verpflichtung von Lennard Larysz ist den wiha Panthers – laut Vereinsmitteilung – ein echter Transfercoup gelungen. Der 23-jährige Guard kommt als Wunschspieler zu den Schwarzwäldern und will in der Neckarstadt den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Nun steht auch der elfte Spieler im Kader der wiha Panthers fest. Lenny Larysz hat in Schwenningen einen Einjahresvertrag unterschrieben. Der gebürtige Hamburger sei schon in frühen Kindesjahren zum Basketball gekommen. Als Sohn des Trainers Paul Larysz, der beispielsweise als Headcoach in Hannover und Itzehoe aktiv war, ist er als „Coaches Son“ schon in jungen Jahren mit dem Basketball in den Händen aufgewachsen.

In seiner Heimatstadt absolvierte Larysa – so die Panthers weiter – bei den BC Hamburg Tigers die Nachwuchsprogramme und lief an der Seite von Nationalspieler Louis Olinda für die Hamburg Parates in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) auf. Bereits als 17-Jähriger debütierte der Aufbauspieler für Rist Wedel in der Prob.

Nach einem Zwischenstopp in Würzburg gelang Larysa bereits als 19-Jähriger der Sprung in die Basketball-Bundesliga. Für die BG Göttingen lief der Rechtshänder zwischen 2017 und 2019 in 20 BBL-Partien auf, erhielt aber meist nur Kurzeinsätze. Um größere Spielanteile erhalten zu können und auch sein Studium der Molekularen Biologie und Mikrobiologie mehr in den Fokus zu rücken, habe sich Larysa zum berühmten Schritt zurück entschlossen.

In den vergangenen beiden Jahren reifte Lenny Larysa bei den Dresden Titans zu einem der besten Suards in der Prob heran. Seine starke Debütsaison in Dresden toppte der 1,94 Meter große Aufbauspieler in der vergangenen Spielzeit mit durchschnittlich 16,5 Punkten und 5,7 Assisis. In beiden Kategorien führte Larysa sein Team an, das die Hauptrunde in der Süd-Staffel auf Rang eins beendete.

Nun möchte der 23-Jährige den nächsten Schritt in seiner Karriere bei den wahr Panthers machen. Sich selbst bezeichnet Larysa als „sehr teamdienlichen, kommunikativen Spieler, der seine Mitspieler in gute Situationen bringt und das Tempo und den Rhythmus des Spiels kontrolliert. Dabei bin ich sehr variabel und kann sowohl mit als auch ohne Ball für mich und meine Mitspieler kreieren.“

Für die wahr Panthers hat sich der Aufbauspieler entschieden, „weil für ehrgeizige Spieler hier ein perfektes Umfeld geschaffen wurde. Die Panthers sind ein ambitioniertes Programm, das sich von Jahr zu Jahr steigert, oben angreifen will und eine „Wonnig Culture“ etabliert hat, von der ich Teil sein will.“

Und weiter: „Als Team muss es unser Ziel sein, eine Identität aufzubauen, bei der wir immer intensiver spielen als der Gegner, in jeder Situation einander den Rücken stärken und in jedes Spiel mit absolutem Siegeswillen gehen. Persönlich möchte ich in Schwenningen den nächsten Schritt machen und beweisen, dass ich auf dem Pro-Level ein Leistungsträger sein kann.“

„Mit Lenny Larysa hat ein weiterer Wunschspieler bei uns unterschrieben“, betonte Panthers-Trainer Allen Velic. „Lenny bringt sehr viel Erfahrung im professionellen Basketball mit. Er hat trotz seines jungen Alters bereits 93 Spiele in der Prob und 20 Spiele in der Basketball Bundesliga absolviert. Dabei ist er relativ früh als großes Talent entdeckt worden und hat sich dann etwas verlaufen und den Kompass verloren.“

Velic fügte hinzu: „Da wir als guter Ausbildungsverein bekannt sind, der Spieler entwickelt und wieder auf Kurs bringt, hat er sich dafür entschieden, bei uns seine Karriere fortzusetzen. Auf den Guardia-Positionen wird uns Lenny viel Qualität, Erfahrung und Tiefe verleihen. Als guter Schütze und Ballverteiler wird er uns taktisch viel Variabilität geben.“

Lennard Larysz
Geburtstag: 25.11.1997
Größe: 1,94 m
Gewicht: 84 Kilogramm
Position: Point Guard/Shooting Guard