Leiter der Städtischen Rehakliniken, Peter Blank, geht zum 30. April in den Ruhestand

Leiter der Städtischen Rehakliniken, Peter Blank, geht zum 30. April in den Ruhestand
Der Leiter der Städtischen Rehakliniken, Peter Blank, wird im April seinen Ruhestand antreten. (Bild: Stadt Bad Waldsee)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Der Leiter der Städtischen Rehakliniken, Peter Blank, hat sich dazu entschieden zum 30. April, den Ruhestand anzutreten. Er war mehr als 36 Jahren bei der Stadt Bad Waldsee tätig.

Bürgermeister Matthias Henne und die Erste Beigeordnete der Stadt, Monika Ludy, bedauern die persönliche Entscheidung von Peter Blank sehr, denn beide hätten den erfahrenen Direktor sehr gerne noch einige Jahre an der Spitze der städtischen Rehakliniken gesehen. Gleichzeitig zeigen aber auch beide größtes Verständnis für den bald 63-Jährigen: „Peter Blank hat die Städtischen Rehakliniken über Jahrzehnte hinweg mit großem Erfolg geführt und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht. Auch dass wir uns Gesundheitsstadt nennen dürfen, haben wir maßgeblich ihm und seinem ganz besonderen Engagement zu verdanken. Er hat unsere Rehakliniken mehr als 31 Jahre hinweg geprägt, erst als Verwaltungsleiter und seit 2003 als Direktor. Er ist das Gesicht und der Kopf, aber auch die Seele unserer Kliniken.“

Unter der Leitung von Peter Blank wurden mehr als 30 Millionen Euro in den Klinikstandort investiert, stets mit Weitblick und zum Wohle der Gesundheitsstadt Bad Waldsee. Als Leuchtturmprojekt kann man sicherlich den Neubau des Maximilianbades im Jahr 2009 bezeichnen. Hinzu kommen die Sanierungen des Mayenbades sowie des Elisabethenbades und natürlich der Neubau der Wellness- und Saunaanlage für unsere Waldsee-Therme.

„Das Wichtigste war und sind ihm stets seine Mitarbeiter – und wir wissen alle, wie schwer ihm nun diese Entscheidung gefallen sein muss. Peter Blank ist mit Leib und Seele Direktor unserer Städtischen Rehakliniken. Durch seinen unermüdlichen Einsatz, gerade auch in der extrem herausfordernden Coronazeit, hat er unsere Kliniken stets mit Ruhe und Besonnenheit sicher durch dieses schwere Fahrwasser gebracht. Er war und ist der Anker für Patienten und Mitarbeiter.“

„Mein Beruf war für mich Berufung, er ist mein Traumberuf. Ich spüre aber: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Abschied zu nehmen. Es wird mir schwerfallen. Besonders werde ich mein tolles Team, meine Mitarbeiter, vermissen“, sagt Peter Blank. Ich bin dankbar, dass ich die Gesundheitsstadt Bad Waldsee mitentwickeln durfte und darauf, dass ich mich stets auf meine Mitarbeiter, aber auch auf die Stadtspitze sowie den Gemeinderat, verlassen konnte.“

„Wir sind Peter Blank zu großem Dank verpflichtet und wünschen ihm, wenn es im Frühjahr nächsten Jahres soweit ist, viele schöne und vor allem entspannte Stunden mit seiner Frau, Zeit für seine beiden Kinder sowie viel Spaß und Freude mit den drei kleinen Enkelkindern“, so Bürgermeister Matthias Henne und die Erste Beigeordnete, Monika Ludy.

(Pressemitteilung: Stad Bad Waldsee)