Lastwagenfahrt endet in Vorgarten

Lastwagenfahrt endet in Vorgarten
(Symbolbild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (ots)- In einem Vorgarten der Ravensburger Straße endete die Fahrt eines 61-jährigen Lastwagenfahrers am heutigen Donnerstag gegen 10.20 Uhr.

Der Mann war mit seinem Gespann aus Richtung Meckenbeuren kommend unterwegs und hielt zunächst an der Ampelanlage zur Dietostraße an. Nach den ersten Ermittlungen am Unfallort nahm er beim Anfahren einen Schluck eines Heißgetränks zu sich. Daran verschluckte er sich so stark, dass er nach links von seiner Fahrspur abkam, zunächst mit einem geparkten BMW kollidierte und danach im Vorgarten eines angrenzenden Wohnhauses zum Stehen kam.

Der 61-Jährige, der glücklicherweise unverletzt blieb, wurde zwischen Mauer und einem Baum in seiner Zugmaschine eingesperrt und konnte erst mit Hilfe einer Leiter aus seiner misslichen Lage befreit werden. Während durch den Unfall am Lkw Sachschaden im hohen fünfstelligen Euro-Bereich entstand, wird dieser am BMW auf circa 10.000 Euro beziffert. Durch die umgefahrene Mauer und ausgelaufene Betriebsstoffe beläuft sich der Sachschaden im Garten auf etwa 20.000 Euro. Aufgrund der umständlichen Bergungsmaßnahmen kam es in der Ravensburger Straße bis in den Nachmittag teilweise zu Verkehrsbehinderungen.