Lastwagen auf Bahnübergang in Konstanz eingeklemmt

Lastwagen auf Bahnübergang in Konstanz eingeklemmt
Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. (Bild: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz (dpa/lsw) – Um einen Bahnunfall in Konstanz zu vermeiden hat ein am Bahnübergang liegen gebliebener Lastwagenfahrer am Donnerstag eine Bahnschranke abgerissen.

Zuvor war der Sattelschlepper nach Auskunft der Polizei vom Freitag an dem Bahnübergang stehen geblieben, weil der Fahrer mit seinem langen Gespann wegen eines entgegenkommenden Autos nicht ausscheren konnte. Die Bahnschranke senkte sich zwischen Auflieger und der Zugmaschine, die auf den Gleisen stand.

An der Schrankenanlage entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro.