Laster sitzt in Stuttgart in Gleisbett fest

Laster sitzt in Stuttgart in Gleisbett fest
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Feuerwehrfahrzeug. (Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Stuttgart (dpa/lsw) – Der Fahrer eines Lasters hat sich am Mittwoch mit seinem Fahrzeug in einem Gleisbett in Stuttgart festgefahren. Während die Feuerwehr das Fahrzeug mitsamt Anhänger von den Gleisen entfernte, musste der Bereich zwischen Kelterplatz und Frankenstraße stundenlang gesperrt werden. Auch die Straßenbahnen fuhren nicht mehr. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG richtete einen Ersatzverkehr ein.

Nach Polizeiangaben war der 59 Jahre alte Mann über Gleise im Stadtteil Zuffenhausen gefahren. Dabei sei die Vorderachse aufgesessen, so dass der Lastwagens schließlich liegengeblieben war. Die Höhe des Schadens konnte zunächst nicht von der Polizei beziffert werden. Die Arbeiten der Feuerwehr dauerten bis zum frühen Nachmittag.