Pilot leicht verletzt Landung misslungen: Segelflieger stürzt bei Blaubeuren ab

Landung misslungen: Segelflieger stürzt bei Blaubeuren ab
Bei der misslungenen Landung eines Segelfliegers wurde der Pilot verletzt // Symbolbild (Bild: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand)
WOCHENBLATT
Redaktion

Blaustein/Ulm (ots) – Am Samstagmittag, gegen 17.20 Uhr, setzte ein Flieger des örtlichen Vereins in Sonderbuch mit seinem Segelflieger zur Landung an. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der 60-jährige Pilot den Anflug zu hoch angesetzt. Dadurch verlängerte sich die Landung über das Ende der eigentlichen Landefläche hinaus.

Pilot leicht verletzt

Der Flieger geriet in eine Streuobstwiese und erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden. Der Pilot stieg selbstständig aus dem Wrack aus und wurde leicht verletzt zur Untersuchung in eine Klinik gefahren, die er noch am Abend wieder verlassen konnte.

Die Polizei ermittelt

Zur Unfallzeit herrschte gutes Flugwetter. Die Flugzeugteile wurden durch die Vereinsangehörigen geborgen. Die Schadenssumme wird mit 25.000 EUR angegeben. Die Ermittlungen führt das Polizeirevier Ehingen.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)