Landrat Dr. Heiko Schmid zu Gemeindebesuch in Steinhausen

Landrat Dr. Heiko Schmid zu Gemeindebesuch in Steinhausen
Landrat Dr. Heiko Schmid (2. von rechts) besuchte gemeinsam mit dem ersten Landesbeamten Walter Holderried (vorne 2. von links) die Gemeinde Steinhausen. Zusammen mit Bürgermeister Dr. Hans-Peter Reck (links) und den Gemeinderäten waren sie zu Gast beim Biohof Miller, und erhielten von Felix Miller (rechts) Einblicke zum Hof sowie zum Obst- und Gemüsebau im Einklang mit der Natur. (Bild: Landratsamt Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

14 Jahre nach dem letzten Gemeindebesuch machte sich Landrat Dr. Heiko Schmid erneut ein Bild von der Entwicklung der Gemeinde Steinhausen an der Rottum. Zusammen mit Bürgermeister Dr. Hans-Peter Reck und den Gemeinderäten besichtigte er mehrere kleine Unternehmen und stellte sich beim abschließenden Bürgercafé in der Gemeindehalle Rottum den Fragen der Bürgerschaft.

„Wir durften heute hier in kurzer Zeit viele Dinge über Ihre Gemeinde und die Schaffenskraft der Menschen erfahren.“, betonte Landrat Dr. Heiko Schmid in seiner Ansprache beim Bürgercafé und blickte zurück auf das Programm des Tages. So wurde der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Ehrensberg besichtigt, bei dem großes geleistet wurde.

Das zentrale Feuerwehrgerätehaus ermöglichte den Zusammenschluss der drei Feuerwehren in Steinhausen, Bellamont und Rottum zu einer Gesamtfeuerwehr. Es sei nicht selbstverständlich, dass dieser Prozess so harmonisch in einer Gemeinde verlaufe, so der Landrat.

Beeindruckt zeigte sich Landrat Dr. Heiko Schmid von den beiden landwirtschaftlichen Betrieben im Badhaus bei Bellamont: „Beim Biohof Miller und dem landwirtschaftlichen Betrieb „Badhaus 5“ konnten wir zum einen sehen, wie kreativ Obst- und Gemüsebau und zum anderen wie klimaschonend und tierfreundlich die Haltung von Bio-Hochlandrindern sein kann. Das hat mich wirklich positiv überrascht.“

Nach einem kurzen Einkehrschwung im Gasthaus Löwen, welcher ELR-Fördermittel für die Überdachung der Terrasse erhalten hat, war der Besuch beim Betrieb Auto-Teile Rieger eine gelungene Abrundung des Gemeindebesuchs.

Beim Bürgercafé wurde nach der Begrüßung und den Reden von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Reck und Landrat Dr. Heiko Schmid deutlich, dass sich die Gemeinde mit dem Thema Windkraft und Flächenphotovoltaik auseinandersetzt.

Landrat Dr. Heiko Schmid und Erster Landesbeamter Walter Holderried, der ihn bei dem Besuch begleitete, erläuterten zum einen die Problematik des Flächenverbrauchs und zum anderen die strengen Restriktionen bei der Windkraft, die hier die meisten Gebiete im Landkreis ausschließen.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Reck betonte in seiner Rede die Entwicklungen der Gemeinde und die anstehenden Aufgaben, wie den Breitbandausbau, Klimaschutz, Radwege oder die Gewerbegebietentwicklung.

Musikalisch umrahmt wurde das Bürgercafé von der Gemeindejungendkapelle Steinhausen-Bellamont-Rottum unter der Leitung von Roland Merk, die sich bereits am zweiten Schultag nach den Ferien spielbereit zeigten.

Am Ende konnte Landrat Dr. Heiko Schmid auf einen gelungenen Gemeindebesuch zurückblicken. Er war sehr beeindruckt, dass sich ein großer Teil der Gemeinderäte den ganzen Nachmittag für diesen Besuch Zeit genommen hatte: „Ich danke der Gemeindeverwaltung mit Herrn Bürgermeister Reck an der Spitze für die Organisation des heutigen Gemeindebesuchs und auch den Verantwortlichen vor Ort für die Einblicke und die wertvollen Gespräche.“

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)