Landkreis spendet 20.000 Euro für die Ukrainehilfe in der Region

Landkreis spendet 20.000 Euro für die Ukrainehilfe in der Region
Landrat Dr. Heiko Schmid übergibt die Spende des Landkreises an den Leiter der Caritasregion Biberach-Saulgau Peter Grundler als Vertreter für die Liga der freien Wohlfahrtsverbände. (Bild: Landratsamt Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Der Sozialausschuss des Kreistags hat auf Vorschlag von Landrat Dr. Heiko Schmid in einer Eilentscheidung eine Soforthilfe über 20.000 Euro für die Arbeit der freien Wohlfahrtsverbände zur Unterstützung der Geflüchteten aus der Ukraine in unserem Landkreis beschlossen. Diese Spende hat Landrat Dr. Heiko Schmid nun an Peter Grundler, Leiter der Caritas Region Biberach als Vertreter der freien Wohlfahrtsverbände übergeben. Die Liga der freien Wohlfahrtsverbände hat dazu ein eigenes Spendenkonto eingerichtet.

„Caritas, Diakonie und DRK koordinieren Hilfsangebote, stehen als Ansprechpartner für die geflüchteten Menschen zur Verfügung und bringen sich ein. Dafür bin ich sehr dankbar. Unbürokratisch werden dringend erforderliche finanzielle Unterstützungen gewährt, so kann schnell auf Hilfeanfragen reagiert werden. Die Hilfen kommen unmittelbar den geflüchteten Menschen im Landkreis zu Gute.“, so Landrat Dr. Heiko Schmid. Er sagt weiter: „Für dieses Zeichen der Kreistagsmitglieder des Sozialausschusses finanzielle Mittel bereit zu stellen, bin ich sehr froh.“

In der Zwischenzeit befinden sich rund 800 Geflüchtete aus der Ukraine im Landkreis Biberach. Ein großer Teil davon ist privat untergekommen. Peter Grundler betont: „Innerhalb kurzer Zeit sind viele Menschen aus der Ukraine hier angekommen und es werden sicherlich noch mehr. Derzeit kommen täglich rund 20 bis 25 Anfragen bei uns an. Meistens wird eine Überbrückungshilfe benötigt bis die Regelleistungen greifen können. Da versuchen wir mit diesen Spenden als Wohlfahrtsverbände unbürokratisch zu unterstützen. Bisher konnten wir schon mit 19.000 Euro weiterhelfen.“

Wer ebenfalls für die Ukraine-Hilfe in der Region spenden möchte, kann das auf folgendem Konto:

Regionales Spendenkonto der Liga der freien Wohlfahrtspflege für Überbrückungshilfen, wenn Regelleistungen noch nicht greifen oder zusätzliche Hilfen nötig werden:

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE51 6545 0070 0000 0185 97
Verwendungszweck: „Ukrainehilfe in der Region“

Für Spenden über 300 Euro ist zwingend die Anschrift beim Verwendungszweck anzugeben.

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)