Landkreis baut Radweg zwischen Ahlen und Rupertshofen

Landkreis baut Radweg zwischen Ahlen und Rupertshofen
Von links: Winfried Eberhard, Büro Wasser-Müller Biberach - Beauftragter Büro für die Bauüberwachung; Straßenamtsleiter Gunnar Volz, Markus Stauss, Firma Strabag - Technischer Gruppenleiter, Cornelia Krug, Ortsvorsteherin Ahlen, Wal-ter Schmid, stellvertretender Bürgermeister Attenweiler, Werner Binder, Bürger-meister Uttenweiler und Landrat Dr. Heiko Schmid beim Spatenstich am Ortsaus-gang von Rupertshofen Richtung Ahlen. (Bild: Landratsamt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Der Landkreis Biberach baut entlang der Kreisstraße 7585 zwischen Ahlen und Rupertshofen einen Radweg. Mit einem symbolischen Spatenstich hat die Baumaßnahme begonnen. Es wird mit einer Bauzeit von vier Monaten gerechnet.

Der neue Radweg ist 1,6 Kilometer lang, fast durchgängig drei Meter breit und kostet voraussichtlich 477.000 Euro. Der Bund und das Land Baden-Württemberg übernehmen davon rund 346.000 Euro, weitere Kostenanteile tragen die Gemeinden Uttenweiler und Attenweiler mit insgesamt 40.000 Euro. Demnach verbleiben beim Landkreis rund 91.000 Euro. Mit dem neuen Radweg kann ein lang gehegter Wunsch der Gemeinden Uttenweiler und Attenweiler erfüllt werden. Außerdem stellt er einen wichtigen Lückenschluss für den Freizeitverkehr zwischen dem Federsee und dem Alb-Donau-Kreis dar.