Landesliga: Kehlen feiert gegen den Tabellenführer den ersten Saisonsieg

Landesliga: Kehlen feiert gegen den Tabellenführer den ersten Saisonsieg
Der SV Kehlen brachte dem FV Olympia Laupheim am vergangenen Spieltag die erste Saisonniederlage bei. (Grafik: www.fussball.de)

Kehlen (dab) – Aufatmen beim SV Kehlen: Das Team von Trainer Tobias Ullrich schlug am Samstag den bisherigen Tabellenführer der Fußball-Landesliga Staffel 4, den FV Olympia Laupheim, mit 3:1 und punktete damit erstmals dreifach in dieser Spielzeit. Auch der FV Ravensburg II hat seine starke Form mit einem 2:1-Auswärtssieg in Ochsenhausen bestätigt, ebenso wie der TSV Eschach beim 2:0 gegen Riedlingen. Lediglich der SV Weingarten muss weiter auf den ersten Erfolg warten.

Als klarer Favorit war der FV Olympia Laupheim am Samstag nach Kehlen gereist – bis dato hatte der Tabellenführer sämtliche Spiele gewonnen und auch mit 32 geschossenen Toren in sechs Partien überzeugt. Die Zuschauer sahen dann auch zunächst das Erwartete: Laupheim machte das Spiel und ging folgerichtig nach 29 Minuten in Führung. Doch dann wachten die Gastgeber so richtig auf und schlugen eiskalt zurück: In der 38. Minute konnte der FVO einen hohen Ball nicht klären, SVK-Torjäger Marko Föger war zur Stelle und markierte den Ausgleich. Noch vor dem Seitenwechsel drehten die Hausherren durch einen Kopfball von Andre Stetter die Partie sogar in eine 2:1-Führung.

In der zweiten Halbzeit versuchte der Favorit, schnell zum Ausgleich zu kommen, jedoch zeigte SVK-Torhüter Patrick Benz bei seinem Debüt eine Top-Leistung und ließ die gegnerischen Stürmer regelmäßig verzweifeln. So überstand die Ullrich-Elf diese kritische Phase und setzte in der 58. Minute den entscheidenden Nadelstich: Nach einem langen Ball war erneut Andre Stetter durchgestartet und spitzelte den Ball am Laupheimer Keeper vorbei zum 3:1. Anschließend gab es auf beiden Seiten noch mehrere gute Gelegenheiten, dank einer kämpferisch sehr ordentlichen Leistung blieben alle Punkte jedoch letztlich in Kehlen.

Der FV Ravensburg II bleibt derweil in der Tabelle ganz oben dabei: Der 2:1-Sieg beim SV Ochsenhausen bedeutete bereits den fünften Saisonsieg, nur eine Niederlage musste die junge Mannschaft bislang hinnehmen. Trotz frühem Rückstand gelang es am Samstag, alle Punkte zu entführen: Zunächst glich Tim Lauenroth mit seinem vierten Saisontor aus, kurz vor Schluss war es dann Niklas Schnell, der die FV-Fans jubeln ließ.

Beim TSV Eschach herrscht Freude über den zweiten Sieg in Folge, damit hat sich das Team von Trainer Philipp Meissner Luft zu den Abstiegsplätzen verschafft. Der TSV Riedlingen erwies sich am Sonntag allerdings als harte Nuss: Es dauerte bis zur 60. Minute, ehe Max Bröhm die Gastgeber in Führung brachte. Eine Viertelstunde später entschied das 2:0 von Leon Dokland schließlich die Partie. Weiter geht’s für den TSV am Samstag mit dem Auswärtsspiel in Trillfingen.

Punktlos am Tabellenende steht weiterhin der SV Weingarten. Auch beim TSV Straßberg konnte das Team nicht mithalten und musste sich am Ende klar mit 5:0 geschlagen geben. Einzig positiver Aspekt: Es ist noch nichts verloren, sollte der SVW in den kommenden Wochen regelmäßig punkten. Nächster Gegner ist am Samstag zuhause der FV Bad Schussenried.