L286: Zwei Verletzte nach Unfall bei Hoßkirch

L286: Zwei Verletzte nach Unfall bei Hoßkirch
Die Polizei sichert die Unfallstelle auf der L286 ab. Hier kam es zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag auf der Landesstraße 286 zwischen Hoßkirch und Eichstegen (Landkreis Ravensburg).

Gegen 15 Uhr war ein Hyundai-Fahrer in Richtung Ostrach unterwegs, als er auf Höhe Hoßkirch aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam. Hierbei erfasste er einen Opel am Heck, der in Richtung Eichstegen unterwegs war. Daraufhin wurde der Opel von der Fahrbahn geschleudert und landete, wie auch der Hyundai, in der Wiese.

Ein beschädigter Opel steht auf einer Wiese neben der Landesstraße 286.
Ein beschädigter Opel steht auf einer Wiese neben der Landesstraße 286. (Bild: David Pichler)

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Die beiden Unfallbeteiligten wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Eine Person sei laut ersten Erkenntnissen der Polizei leicht verletzt, über die schwere der Verletzungen der andere Person sei bislang nichts bekannt. Man gehe aber ebenfalls davon aus, dass sie eher leicht verletzt sei.

Der Hyundai wurde durch den Unfall stark beschädigt.
Der Hyundai wurde durch den Unfall stark beschädigt. (Bild: David Pichler)

L286 für rund zweieinhalb Stunden gesperrt

Wegen des erst unklaren Unfallbildes und der verstreuten Unfallstelle, rückten mehrere Streifen der Polizei sowie die Verkehrspolizei zu dem Unfallort aus. Die Straße musste aufgrund der Einsatzmaßnahmen und Bergungsarbeiten für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt werden.