Fast drei Jahrzehnte an der Spitze Kreissparkasse Biberach verabschiedet langjährigen Verwaltungsratsvorsitzenden Dr. Heiko Schmid

Kreissparkasse Biberach verabschiedet langjährigen Verwaltungsratsvorsitzenden Dr. Heiko Schmid
Fast drei Jahrzehnte als Vorsitzender des Verwaltungsrats: Dr. Heiko Schmid (l.) wird von Martin Bücher, Vorstandsvorsitzender, verabschiedet. (Bild: Kreissparkasse BiberacH)

WOCHENBLATT
Redaktion

Nach 16 Jahren als Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Biberach verabschiedet sich Dr. Heiko Schmid. Für ihn, so Dr. Schmid, „endet nun eine lange wie prägende Zeit“, die er in gleich zwei Sparkassen-Verwaltungsräten verbracht hat. So war er vor der Zeit in Biberach als Bürgermeister in Pfullendorf tätig und verantwortete dort für 12 Jahre u. a. die Geschäfte der dort ansässigen Sparkasse.

Im Rahmen der Verabschiedung wurde Dr. Heiko Schmid die große baden-württembergische Sparkassenmedaille durch den Präsidenten des Sparkassenverbands Peter Schneider verliehen. Er dankte dem scheidenden Verwaltungsratsvorsitzenden für seine treuen Dienste und betonte sein „hohes Engagement im Sinne der Sparkassenidee sowie seine tiefe Sachkenntnis, die er bei vielen Entscheidungen bewiesen hat.“

Während der Zeit als Verwaltungsratsvorsitzender der Kreissparkasse Biberach trug Dr. Heiko Schmid maßgeblich zum Erfolg dieser Sparkasse bei. Kurz nach Beginn seiner Amtszeit steuerte er die Bank sicher durch die Finanzmarktkrise. Zahlreiche Veränderungsprozesse prägten die weiteren Jahre, wodurch die Kreissparkasse sicher für die Zukunft aufgestellt wurde. Darunter der Erweiterungsbau der Hauptstelle in Biberach sowie die energetisch sinnvolle Modernisierung aller Geschäftsstellen im Landkreis.

Die wegweisende Neubesetzung des gesamten Vorstands fällt ebenfalls in seine Amtszeit, so wie das große Engagement der Kreissparkasse Biberach sich für bezahlbaren Wohnraum einzusetzen. Zudem war das gesellschaftliche Miteinander Dr. Heiko Schmid über all die Jahre ein großes Anliegen, weshalb sich die Kreissparkasse bis heute dafür stark macht.

Bei seiner Verabschiedung betonte Dr. Schmid, dass ihm seine Berufsausbildung zum Bankkaufmann viel für seine Arbeit als Verwaltungsratsvorsitzender gebracht habe. „So konnte ich aus der eigenen Praxis Erfahrungen mit einbringen“, so der scheidende Verwaltungsratsvorsitzende und Landrat Dr. Heiko Schmid und sagte weiter: „Rückblickend habe ich der Sparkassenfamilie viel zu verdanken.“

Mit weiteren persönlichen Schilderungen blickte Dr. Heiko Schmid dankbar auf seine Laufbahn zurück, welche ihn ab 1986 durch unterschiedliche Ämter des höheren Verwaltungsdienstes führte. Darunter Aufenthalte im Landratsamt Sigmaringen und im Innenministerium Baden-Württemberg. Ab 1994 übernahm der promovierte Sozialwissenschaftler Verantwortung als Bürgermeister von Pfullendorf, wo er im Jahr 2000 als Verwaltungsratsvorsitzender die Fusion zur Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch begleitete.

Für das Amt als Landrat für den Kreis Biberach wurde Dr. Heiko Schmid im Jahr 2006 gewählt, wo er Kraft Amtes an die Spitze des Verwaltungsrates der Kreissparkasse Biberach wechselte. Dieses Amt füllte er mit „großem Gestaltungswillen, Innovationsgeist und Weitblick aus, was ihm über insgesamt 16 Jahre hohe Anerkennung einbrachte“, wie Martin Bücher, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Biberach, in seiner persönlichen Ansprache betonte. Zudem richtete Martin Bücher seinen Dank an den Menschen Heiko Schmid, der „durch vertrauensvolle Zusammenarbeit und Geduld maßgeblichen Anteil am Erfolg der Kreissparkasse“ habe.

Den Vorsitz des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Biberach wird künftig Mario Glaser übernehmen. Er wurde bereits im Juli zum künftigen Landrat gewählt. Die offizielle Übergabe der Ämter wird Mitte Oktober erfolgen.

Abschließend bedankt sich der gesamte Vorstand der Kreissparkasse Biberach, Martin Bücher, Kurt Hardt und Dr. Michael Schieble, für zwei außerordentlich erfolgreiche Amtszeiten bei Dr. Heiko Schmid und wünscht ihm für die nun beginnende Zeit alles Gute bei hoffentlich bester Gesundheit.

Vergelt’s Gott, lieber Heiko Schmid.

(Pressemitteilung: Kreissparkasse Biberach)