Kreispartnerschaft mit Tschenstochau: Polnische Delegation besucht Bodenseekreis

Kreispartnerschaft mit Tschenstochau: Polnische Delegation besucht Bodenseekreis
Kreisräte und Verwaltungsleute aus dem polnischen Partnerlandkreis Tschenstochau haben Ende August den Bodenseekreis besucht. Im Bild v.l.: Katharina Zlotos (Beauftragte für Kreispartnerschaften des Bodenseekreises), Veronika Seckinger (Straßenbauamt Bodenseekreis), Landrat Lothar Wölfle, Beata Wójcik (Schulleiterin), Adam Morzyk (Dezernent), Monika Kosielak (Kreisrätin), Roman Pakuła (Leiter Straßenbauamt), Adam Jaruga (Kreisrat). (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bodenseekreis – Im Rahmen der Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Tschenstochau hat eine fünfköpfige Delegation Ende August (27.-30. August 2021) den Bodenseekreis besucht.

Die polnischen Kreisräte und Verwaltungsleute präsentierten ihren Landkreis unter anderem im Landkreispavillon auf der Landesgartenschau in Überlingen und besichtigten den neuen Waggershauser Tunnel im Zuge der B31 in Friedrichshafen, für dessen Wartung das Straßenbauamt des Bodenseekreises verantwortlich ist. Inhaltlicher Schwerpunkt der Reise war ein mehrstündiger politischer und fachlicher Austausch mit Landrat Lothar Wölfle und weiteren Führungskräften der hiesigen Kreisverwaltung.

Touristische Programmpunkte wie ein Spaziergang über die Gartenschau, eine Schifffahrt sowie ein Besuch der Birnau vermittelten zudem einen Eindruck von der Schönheit der Region.

Der Landkreis Tschenstochau in Polen umfasst 16 Gemeinden. Er ist der größte Landkreis der Woiwodschaft Schlesien. Die Partnerschaft mit dem Bodenseekreis gibt es seit über 20 Jahren. Sie erstreckt sich auf viele Bereiche der öffentlichen Verwaltung und hat auch private Kontakte und Freundschaften hervorgebracht. Für das kommende Jahr ist ein weiterer Gegenbesuch hiesiger Kreisvertreterinnen und -vertreter in Polen vorgesehen.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)