Krankenhaus statt Abi: Totalschaden auf dem Weg zur Prüfung

Krankenhaus statt Abi: Totalschaden auf dem Weg zur Prüfung
Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Unfallort. (picture alliance/Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Altusried (dpa/lby) – Auf dem Weg zur Abi-Prüfung hat ein 18-Jähriger in Schwaben einen Autounfall gebaut und so den Test verpasst. Der Schüler war nach Angaben der Polizei vom Dienstag in einem Kreisverkehr in Altusried (Landkreis Oberallgäu) von der Straße abgekommen und gegen einen Laternenmast geprallt.

Der Vater fuhr seinen Sohn daraufhin am vergangenen Freitag selbst in die Schule. Die Lehrer sagten dem Schüler, dass er die Prüfung nachholen könne. Daraufhin brachte ihn der Vater erst zum Hausarzt und anschließend ins Krankenhaus. Das Auto war ein Totalschaden.