Konstanzer Bäder machen sich für die Öffnung bereit

Konstanzer Bäder machen sich für die Öffnung bereit
Auch Therme-Betriebsleiter Jochen Birsner fiebert auf die Wiedereröffnung hin. (Bild: Stadt Konstanz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Die Bodensee-Therme Konstanz wird ihre Pforten – laut städtischer Mitteilung – am Samstag, 12. Juni, wieder öffnen. Das Thermalbad wird, sofern die Inzidenzwerte bis dahin weiter sinken, von 9 bis 22 Uhr geöffnet sein. Auch das Therme-Freibad wird am 12. Juni öffnen, die Öffnungszeiten sind dann 9 bis 20 Uhr. Die Sauna wird zunächst voraussichtlich noch geschlossen bleiben.

Derzeit werden voraussichtlich im 50-Meter-Becken – so die Stadt Konstanz weiter – noch Arbeiten an den Fließen abgeschlossen, die witterungsbedingt bislang nicht stattfinden konnten und die nicht aufschiebbar sind.

„Wir hätten gerne früher für unsere Gäste geöffnet. Unser Team und die Fliesenleger sind bereits seit Wochen fleißig an den Vorbereitungen. Jedoch müssen die Schäden an den Fließen unbedingt zuvor behoben werden. Wenn wir die Maßnahme verschieben, besteht die Gefahr, mitten im Sommer schließen zu müssen. Und das ist natürlich in niemandes Interesse“, sagt Robert Grammelspacher, Geschäftsführer der Bädergesellschaft Konstanz (BGK).

Die durch Covid-19 erzwungenen Schließzeit der Bodensee-Therme wurde bereits für sehr viele, auch in die Zukunft gerichtete Maßnahmen und Umbauten im technischen Bereich genutzt. „Das Team hat unter anderem die Gebäudeleittechnik erneuert und verschiedene Wartungsarbeiten durchgeführt. Wir haben auch noch ein paar weitere Dinge zu tun und werden beispielsweise alle Badebecken sukzessive auf ihre Funktionen prüfen, betont Jochen Birsner, Betriebsleiter der Therme.

Und weiter: „In den nächsten Wochen nehmen wir so nacheinander alle zehn Beckenkreisläufe der Therme in Betrieb.“ Das Rheinstrandbad kann bereits ab 1. Juni geöffnet werden, die Öffnungszeit ist immer von 10 bis 21 Uhr. Das Freibad der Bodensee-Therme und das Rheinstrandbad werden – vorausgesetzt, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen es weiterhin zulassen – mit einem Hygienekonzept öffnen, das sich bereits letztes Jahr bewährt habe.

Für beide Bäder wird der Kauf einer Eintrittskarte vorab online über shop.therme-konstanz.de erfolgen. Die Tickets könnten frühestens sieben Tage vor dem Besuch gekauft werden. Dabei müssten die Gäste auch die notwendigen persönlichen Daten angeben. Diese müssen, ähnlich wie in der Gastronomie, abgefragt werden, um Besucher im Falle eines Infektionsgeschehens informieren zu können.

Das gekaufte Ticket kann entweder zuhause ausgedruckt oder auf dem Smartphone gespeichert und dann beim Eintritt vorgezeigt werden. Neu ist, dass die Gäste am Eingang nachweisen müssen, dass sie geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ auf Covid-19 getestet wurden.

Die buchbaren Zeitfenster des Thermalbads sind täglich:
– von 9 bis 12 Uhr
– von 12.30 bis 15.30 Uhr
– von 16 bis 19 Uhr und
– von 19.30 bis 22 Uhr

Im Rheinstrandbad und im Freibad der Therme werde es, wie im vergangenen Jahr, ein buchbares Tageskontingent an Eintrittskarten geben. Alle Infos und Hygieneregeln werden für die Badegäste rechtzeitig online unter www.therme-konstanz.de (Therme) kompakt zusammengefasst sowie unter www.konstanzer-baeder.de (Rheinstrandbad) zu sehen sein.