Kleinkind von Auto überfahren und lebensgefährlich verletzt

Kleinkind von Auto überfahren und lebensgefährlich verletzt
Die Zentrale Notaufnahme eines Krankenhaus. (Bild: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ein Kleinkind ist in Hirschberg (Rhein-Neckar-Kreis) von einem Auto überfahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar.

Nach Angaben der Polizei war eine Autofahrerin am Freitag an einer Fußgängerfurt mit Ampel abgebogen. Ob sie oder die Fußgänger Grün hatten, ist nicht bekannt. Laut Polizei stand die Mutter am Straßenrand. Warum ihr Kind auf der Straße war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Das Kind wurde nach notärztlicher Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die Polizei sucht Zeugen zum Unfallhergang.

Die Staatsanwaltschaft hat die Beschlagnahmung des Autos angeordnet. Ein Sachverständiger ist in die Unfallermittlungen eingeschaltet.

(Pressemitteilung: dpa/lsw)