Kinderwelt Weissenau: Neue Trägerschaft, bewährtes Konzept

Kinderwelt Weissenau: Neue Trägerschaft, bewährtes Konzept
Im Garten der Kinderwelt (von links): Carmen Kremer, Gleichstellungsbeauftragte im ZfP Südwürttemberg, Jenny Schille, Vorsitzende des Vereins Kinderwelt e.V., die neue Krippenleiterin Ramona Dallmeier und Gerhard Krayss, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Ravensburg. (Bild: Stefan Angele)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg (ZfP) – Das Deutsche Rote Kreuz hat die Trägerschaft für die Kinderkrippe auf dem Gelände des ZfP Südwürttemberg am Standort Weissenau übernommen.

Die Kinderwelt auf dem Weissenauer ZfP-Gelände ist seit knapp 15 Jahren fester Bestandteil des Kinderbetreuungsangebots in Ravensburg. Das Team der Kinderkrippe besteht aus 22 Erzieherinnen, hinzu kommen die Hauswirtschaft sowie mehrere Tagesmütter. 50 Plätze für Kinder von 12 Wochen bis 3 Jahren stehen zur Verfügung, aufgeteilt in eine Teilzeit- und vier Ganztagsgruppen.

„Mit dem Deutschen Roten Kreuz haben wir einen zuverlässigen und erfahrenen Partner gefunden“, freut sich Carmen Kremer, Gleichstellungsbeauftragte im ZfP Südwürttemberg. Bei der Suche nach einem neuen Träger habe das ZfP Südwürttemberg ganz bewusst auf Verlässlichkeit geachtet. Kremer: „Bei einem Elternverein wechselt alle zwei Jahre der Vorstand, das ist immer eine Umbruchsituation und mit Schwierigkeiten verbunden, sodass wir an einer anderen Form der Trägerschaft interessiert waren. Klar war, dass es kein konfessioneller Träger werden sollte.“ Bis auf die leicht geänderten Öffnungszeiten ändert sich für Kinder und Eltern indes nichts: „Das pädagogische Konzept bleibt bestehen.“

Mit dem Deutschen Roten Kreuz steht dem ZfP Südwürttemberg nun eine Organisation mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der Kinderbetreuung zur Seite. Gerhard Krayss, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Ravensburg: „Wir sind stolz darauf, Partner für das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch für diesen Standort zu sein. Gerne unterstützen wir alle Familien und große Betriebe wie das ZfP oder Ravensburger.“

Ernährungsbildung und Bewegungsstunde

Das pädagogische Konzept der Kinderwelt setzt auf gegenseitige Toleranz, Harmonie und ein partnerschaftliches Miteinander. Die Persönlichkeit der Kinder wird respektiert, jedes wird individuell gefördert und behutsam behandelt. Dies geschieht in einer reizarmen Atmosphäre, in welcher das freie Spielen, eine gezielte Führung und die Entwicklung des Sozialverhaltens ausbalanciert zum Tragen kommen.

Im Austausch mit den Eltern setzt das Kinderwelt-Team auf eine wertschätzende und lösungsorientierte Kommunikation auf Augenhöhe. Auf die Ernährung als elementarer Bestandteil des Tagesablaufs wird besonderer Wert gelegt. Weitere Elemente der Konzeption sind die musikpädagogische Frühförderung sowie die „Bewegte Krippe“, die sich um die motorische und kognitive Entwicklung der Kinder dreht.

Weitere Informationen: www.kinderwelt-rv.de à Kinderwelt Kinderkrippe Ravensburg