Kindertagesstätten bieten wieder Notbetreuung an

Kindertagesstätten bieten wieder Notbetreuung an
Notbetreuung in der Kindertagesstätte trotz "Notbremse". (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen – Die Kindertagesstätten der Stadt Tuttlingen sind seit Mittwoch geschlossen. Lediglich die Notbetreuung wird – laut städtischer Mitteilung – weiter geführt. Grund dafür seien die gestiegenen Corona-Inzidenzwerte.

Sobald die Corona-Inzidenzwerte drei Tage in Folge über 200 liegen, sieht die sogenannte „Bundes-Notbremse“ – so die Stadt Tuttlingen weiter – die Schließung von Kindergärten und Schulen vor. Im Kreis Tuttlingen werde dies voraussichtlich am Dienstag der Fall sein. Folglich greife die Regelung, wobei lediglich die Notbetreuung ausgenommen sei.

Während die Schulen aufgrund einer Vereinbarung von Landkreis und Schulamt bereits am Dienstag geschlossen werden, habe die Stadt Tuttlingen beschlossen, den Eltern der Kindergartenkinder noch einen Tag Vorlauf zu geben, um eine anderweitige Betreuung zu organisieren.