Kindern das Schwimmen näherbringen

Kindern das Schwimmen näherbringen
Die Pandemie hat das schwimmen lernen sehr erschwert. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Über viele Monaten sind aufgrund der Corona-Bestimmungen die Hallenbäder geschlossen geblieben. Deshalb hätten viele Kinder – laut städtischer Mitteilung – entweder keine oder eine nicht ausreichende Schwimmfähigkeit in den vergangenen 15 Monaten entwickeln können. Davon sind viele Experten überzeugt.

Das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschland, dem auch die Bürgerstiftung Wangen im Allgäu angehört, macht sich deshalb – so die Stadt Wangen weiter – für Kinder-Schwimmkurse stark. Hier möchte sich auch die Bürgerstiftung Wangen engagieren und bietet in Kooperation mit der MTG Wangen in den Sommerferien einen Schwimmkurs für Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren an.

Ab Dienstag, 10. August, finde der Schwimmkurs zweimal wöchentlich, immer dienstags und mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr, im Haus St. Konrad, Hoferweg 6, in 88239 Wangen-Haslach statt. Der letzte Kurstermin sei somit Mittwoch, 8. September. Ziel des Kurses ist die Wassergewöhnung. Das heißt: Kinder sollen sich im Wasser wohl und sicher fühlen.

Bewegungsziele seien das Schweben, Gleiten, Arm- und Beinbewegung des Brustschwimmens, eventuell auch das Abzeichen Seepferdchen. Die Kursgröße sei auf mindestens sechs Kinder ausgelegt. Die Anmeldung läuft ab sofort über www.mtg-wangen.de/schwimmkurs online ab. 

Bei Bedarf biete die MTG einen Bustransport von der MTG-Geschäftsstelle (Argeninsel 2, 88239 Wangen) nach Haslach und wieder zurück an. Die Teilnahme am Schwimmkurs ist kostenlos, die anfallenden Gebühren werden von der Bürgerstiftung Wangen übernommen.