Kindergarten St. Michael erreicht zweite Rezertifizierung

Kindergarten St. Michael erreicht zweite Rezertifizierung
Übergabe des neuen Schildes und der vom Minister Peter Hauk unterschriebenen Urkunde zur zweiten Rezertifizierung: v.l. BeKi-Koordinatorin Christiane Dullau, die Leiterin des Kindergartens St. Michael Lucia Authaler und die begleitende BeKi-Referentin Ursula Schniertshauer. (Bild: Landratsamt Biberach)

WOCHENBLATT
Redaktion

Sie legen Wert auf ausgewogenes Essen nach den Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und unterstützen so eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung der Kinder: Als erste Einrichtung in der Stadt Biberach hatte das Team des Kindergartens St. Michael 2016 die Zertifizierung des Landes Baden-Württemberg „Bewusste Kinderernährung“ (BeKi) erhalten. In diesem Jahr wurde die Kita St. Michael nun zum zweiten Mal für ihr Engagement in der Ernährungsbildung rezertifiziert.

So bestehen unter anderem Kooperationen mit einem Hofladen und dem Besitzer einer Streuobstwiese. Hier lernen die Kinder beispielsweise alles über den Apfel, von der Aussaat im eigenen Pflanztöpfchen über die Ernte bis hin zur Verarbeitung zu frischem Apfelsaft oder leckerem Apfelkuchen. Sie dürfen unter Anleitung selbst Hand anlegen und lernen so schon früh die Vielfalt der Lebensmittel kennen. Begeistert sind die Kinder auch von der Ernte und Verarbeitung der Kräuter und Kürbisse aus dem kindergarteneigenen Hochbeet, das in Eigenarbeit von den Eltern gezimmert wurde. Getreu dem Motto der Einrichtung „Bunt und vielfältig“ erleben die Kinder Freude beim gemeinsamen Essen, lernen neue Lebensmittel, Rituale und Regeln kennen.

BeKi ist eine Initiative des Landes Baden-Württemberg und steht seit über 40 Jahren für bewusste Kinderernährung. Freiberuflich tätige Ernährungsreferentinnen unterstützen Kindergärten und Schulen, Erzieherinnen und Erzieher und Lehrkräfte bei der Ernährungsbildung und Ernährungserziehung von der Krippe bis zur sechsten Schulklasse.

Mit der BeKi-Zertifizierung signalisiert eine Kindertageseinrichtung auch der Öffentlichkeit, wie wichtig es ihr ist, bewusste Ernährung ihrer Schützlinge in den Alltag einzubauen und zu leben. Hierbei erhalten sie Unterstützung durch die BeKi-Referentinnen und die BeKi-Koordinatorin an der Biberacher Ernährungsakademie (B-EA).

Interessierte Kitas können sich gerne per E-Mail an christiane.dullau@biberach.de oder telefonisch unter 07351 52-6730 nach dem Ablauf einer BeKi-Zertifizierung erkundigen.

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)