Kinder erlebten abenteuerliche Sommerferienwochen in der TUPF

Kinder erlebten abenteuerliche Sommerferienwochen in der TUPF
Viel los und garantiert keine Langeweile: Bei dem Sommerferienprogramm in der TUPF war einiges geboten. (Bild: Stadt Tuttlingen)
WOCHENBLATT
Redaktion

In den Sommerferien war in der Tuttlinger Pädagogischen Ferienbetreuung, kurz TUPF, einiges geboten. Es wurde gespielt, gebastelt, gebaut, geforscht, gerätselt und gestaunt – Ob Trickfilmwerkstatt, Vogelhäuschen bauen, Batiken oder Basketballspielen im Umläufle und vieles mehr – für jeden war etwas dabei!  Das nächste TUPF-Angebot gibt es in den Herbstferien.

Die insgesamt 81 Angebote waren mit mehr als 650 Anmeldungen von Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 16 Jahren gut besucht. Ergänzt wurde das bunte Angebot der Abteilung Jugend durch zahlreiche Programmpunkte externer Einrichtungen. Schon in der ersten Woche lud das Scala Tuttlingen zum Kinobesuch mit Führung ein und die TG Tuttlingen organisierte einen aufregenden Inlineparcours. Verteilt über die gesamten Ferien fanden mehrere Konzentrationskurse beim Studienkreis und immer wieder der Fahrradparcours in der Jugendverkehrsschule der Polizei statt.

Die Tuttlinger Hallen öffneten zweimal die Türen zur Suche des „verlorenen Schatzes der Stadthalle“ und Sibylle Laufer nahm die Kinder mit auf spannende Stadtführungen durch ihre Heimatstadt. Außerdem gab es einen Ausflug zum Kartfahren mit dem Automobilclub Tuttlingen, einen Brettspielenachmittag für Jung und Alt mit dem Ortsseniorenrat, ein Bastelangebot von Deko mit Stoff und Knöpfen bei Buntgut und mehrere Escape-Room-Abenteuer in der Stadtbibliothek.

Die Stadtbibliothek Tuttlingen organisierte außerdem das Kindertheater Rote Nase „Clown Paul macht Musik“ und laß im Lesezelt an der Donau tolle Kindergeschichten vor. Bei einem Besuch der Firma Karl Storz konnten die Kinder in „die geheime Welt der Endoskopie“ eintauchen und beim Programmpunkt „Fly&Fun“ von Christian Dorfmüller erste Einblicke in die Faszination des Fliegens erhalten.

An zwei Samstagen öffneten die Feuerwehr und das THW ihre Türen und Tore und gestalteten ein vielseitiges Programm für die Kinder. Der Kinderschutzbund beteiligte sich mit verschiedenen Aktionen auf Tuttilla und einem Kinderflohmarkt auf dem Marktplatz. Die Abteilung Jugend bedankt sich für die zahlreichen Aktivitäten und die gelingende Zusammenarbeit mit allen, die einen Programmpunkt gestaltet haben.

Die TUPF wird auch in den Herbstferien angeboten, jeweils von 7.30 bis 14.00 Uhr. Es gibt flexible Bring- und Abholzeiten von 7.30 bis 8.00 Uhr und von 13.30 bis 14.00 Uhr. Anmelden kann man sich noch bis Freitag, 30. September, ausschließlich online. Die Vergabe der Betreuungsplätze erfolgt nach Anmeldedatum. Interessierte Eltern sollten sich also nicht allzu viel Zeit lassen mit der Anmeldung, da die Betreuungsplätze begrenzt sind.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)