Karin Konrad wird neue Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH

Karin Konrad wird neue Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH
Ihre neue Stelle als Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH tritt zum 1. Juli Karin Konrad an. (Bild: Stadtverwaltung Isny)
WOCHENBLATT
Redaktion

Isny im Allgäu – Karin Konrad, Leiterin des Büros für Kultur in Isny, wird Nachfolgerin von Jürgen Meier. Sie tritt am 1. Juli ihr Amt als Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH an.

Karin Konrad, geboren in Donauwörth, hat Kulturwissenschaften an den Universitäten Leipzig und Aix-Marseille studiert. Im Anschluss war sie zwei Jahre am Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Bereich Veranstaltungsmanagement tätig. Ihre nächste Station führte sie nach Isny, wo sie 2006 Leiterin des Büros für Kultur wurde. Ausschlaggebend für ihre damalige Bewerbung in Isny war die Neugründung der Isny Marketing GmbH.

Den Zusammenschluss von Tourismus, Stadtmarketing und Kultur in der Organisation einer GmbH empfand sie als äußerst innovativ und war sehr daran interessiert, diese noch ganz junge Organisation für einige Zeit aktiv mitgestalten zu können.

„Die Leitung des Kulturbüros bringt ein sehr abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit sich, so dass die letzten 16 Jahre alles andere als eintönig waren. Trotzdem ist die Übernahme der Geschäftsführung der Isny Marketing GmbH mit den drei Bereichen Tourismus, Stadtmarketing und Kultur für mich ein nächster Schritt, auf den ich mich sehr freue – wohl wissend, welche Herausforderungen mit dieser Aufgabe verbunden sind“ sagte Karin Konrad nach der Wahl durch die Gesellschafterversammlung.

Sie wird wie ihr Vorgänger ihre Tätigkeit bei der Isny Marketing GmbH in Vollzeit ausüben. Die Leitung des Büros für Kultur wird sie als Teil ihrer Aufgabe weiter behalten.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Karin Konrad eine erfolgreiche, kompetente und gut vernetzte Geschäftsführerin aus Isny gefunden haben, die künftig diese wichtige Aufgabe in unserer Stadt wahrnehmen wird,“ betonte der Aufsichtsratsvorsitzende Bürgermeister Rainer Magenreuter.

(Pressemitteilung: Stadtverwaltung Isny)