Kamera läuft!

Kamera läuft!
Noch vor dem Lockdown wurden Bewegungs-Videos im Kindergarten St. Nikolaus in Immenstadt gedreht. (Bild: Reinhard Gansert)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kempten – Bereits zum 30. Mal sollten in diesem Kindergartenjahr die KNAXIADE-Fortbildungen des Turnbezirkes Schwaben mit Unterstützung der Schwäbischen Sparkassen stattfinden. 35 Termine zum Thema Koordination waren geplant. Alle wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Jedes Jahr finden im Herbst und im darauffolgendem Frühjahr Lehrgänge zur Bewegungsförderung in Kindergärten statt. Die ErzieherInnen und auch ÜbungsleiterInnen erhalten jedes Jahr Impulse und Anregungen für die tägliche Bewegungsarbeit im Kindergarten bzw. im Sportverein. Kurzweilige Nachmittage vermitteln immer wieder neue und interessante Aspekte für die Arbeit mit den Kindern.

Das Aus- und Fortbildungsprogramm wurde immer sehr gut angenommen und alle Lehrgaänge waren bestens besucht. Jedes Jahr haben bis zu 1.000 TeilnehmerInnen in ganz Bayern teilgenommen. „Alle Termine haben wir schweren Herzens aufgrund der derzeitigen Situation absagen müssen,“ so Projektleiter Reinhard Gansert aus Kempten. Doch Gansert hat eine Lösung parat. Er geht neue Wege.

Bewegungs-Clips

Noch vor dem Lockdown wurden Bewegungs-Videos im Kindergarten St. Nikolaus in Immenstadt gedreht. Die kurzen Clips sind vor Weihnachten von den Profis der Pfefferminzfilm GmbH aus Kempten fertig gestellt worden und werden als Alternative zu den üblichen Fortbildungen den Kindergärten im neuen Jahr angeboten.

(Bild: Reinhard Gansert)

Mit vielen einfachen Mittel (z.B. Seilen, kleinen Bällen, SpoSpiTo-Bewegungs-Memo) und vor allem kostenlosen Alltagsmaterialien, wie Bierdeckel, Nutelladeckel, Fahrradreifen, Teppichfliesen, Papprollen, Zeitungsblätter wurde von Edith Ott, langjährige Referentin des Turnbezirks Schwaben und Reinhard Gansert ein attraktives und kurzweiliges Programm unter dem Motto: „Mit wenig Aufwang viel bewegt!“ zusammengestellt.

(Bild: Reinhard Gansert)

„Die drei- bis sechsjährigen Kinder des Immenstädter Kindergartens hatten viel Spaß bei der Vorbereitung und bei den Dreharbeiten,“ erläutert Angela Scheck, die Leiterin des Kindergartens. „Für die Kinder war es eine großartige Abwechslung zum Kindergartenalltag. Ich bin begeistert und habe diese Aktion von Anfang an gerne unterstützt“ so Scheck weiter.

KNAXIADE – Olympiade im Kindergarten

Um Kinder zur Bewegung zu animieren, hat Gansert Anfang der 1990er Jahre auf Initiative des Turnbezirks Schwaben die „KNAXIADE“, eine Art Olympiade ohne Wettbewerbscharakter, entwickelt. Damals hatten die Kinder bereits Haltungsschwächen und motorische Defizite, wie z.B. im Bereich der Koordination. Aufgrund der derzeitigen Situation ist das Thema „Bewegungsmangel“ aktueller denn je. „Die Kinder bewegen sich derzeit immer weniger,“ ist sich Reinhard Gansert sicher. „Ich hoffe, dass sich in den Sommermonaten im kommenden Jahr 2021 die Situation wieder entspannt und die KNAXIADE in gewohnter Form von den Kindergärten durchgeführt werden kann.“

Weitere Informationen

Weitere Auskünfte erteilt auch Reinhard Gansert, Projektleiter der KNAXIADE, Auf der Ludwigshöhe 16, 87437 Kempten, Tel.: 0831/51210-752, Fax: 0831/51210-750, e-Mail: reinhard.gansert@knaxiade.de,

Internet: www.knaxiade.de.