Junge Frauen mit Fluchthintergrund lernen Fahrradfahren

Junge Frauen mit Fluchthintergrund lernen Fahrradfahren
Robin Holly, Jasmin Schacht, Lukas Bischof und Schülerinnen und Schüler der Edith Stein Schule Ravensburg vor dem Radzimmer (Bild: Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Dank eines Kooperationsprojekts von Stadt Ravensburg, Diakonie OAB und Kapuziner Kreativzentrum können junge Frauen mit Fluchthintergrund das Radfahren lernen

Ravensburg – Die Fahrradselbsthilfewerkstatt “Radzimmer” der Diakonie Oberschwaben Allgäu Bodensee in Kooperation mit dem Kapuziner Kreativzentrum und der Stadt Weingarten kann Pandemie-bedingt nach wie vor keine regulären Öffnungszeiten anbieten. Die Schrauberinnen und Schrauber sind allerdings alles andere als untätig.

(Bild: Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg)

Am heutigen Freitag konnte wieder ein ehrenamtliches Projekt abgeschlossen werden. Mehrere gebrauchte Fahrräder wurden wieder fahrtüchtig gemacht und stehen nun einem Fahrradkurs für Frauen mit Fluchthintergrund zur Verfügung. Dieser wird von Schülerinnen und Schülern der Edith Stein Schule durchgeführt, welche die Fahrräder heute auch von Lukas Bischof und Robin Holly des Radzimmers in Empfang nehmen durften Organisiert wird der Fahrradkurs von Jasmin Schacht vom Integrationsamt Ravensburg.

(Bild: Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg)

Wer auch Lust hat, sich ehrenamtlich in der Werkstatt zu engagieren oder sich einfach nur über die Angebote informieren möchte, der schaut am besten auf der Website des Radzimmers vorbei: www.kapuziner.info/radzimmer

Alle zwei Wochen gibt es übrigens auch eine Radzimmer Sendung in dem Videostreaming-Sender “die Streamerei” Dort trifft Fabian Bingenheimer regelmäßig spannende Persönlichkeiten, die die Leidenschaft fürs Rad teilen. Die nächste Sendung wird am Mittwoch, 14.04 um 21 Uhr unter www.diestreamerei.de ausgestrahlt.

(Pressemitteilung des Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg)