Junge Frau stürzt von Unigebäude in die Tiefe und stirbt

Junge Frau stürzt von Unigebäude in die Tiefe und stirbt
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. (Bild: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Erlangen (dpa) – Beim Versuch auf ein leerstehendes Unigebäude zu klettern, ist eine 22-Jährige in Mittelfranken abgestürzt und später gestorben.

Die junge Frau habe in der Nacht zu Sonntag zusammen mit sechs Bekannten offenbar auf die Dachterrasse des Hauses in Erlangen steigen wollen, teilte die Polizei mit. Dazu nutzte die Gruppe eine zum Teil demontierte Nottreppe, die an der äußeren Gebäudefassade angebracht ist. Aus noch nicht geklärter Ursache stürzte die 22-Jährige und fiel rund acht Meter in die Tiefe. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie den Angaben zufolge am Sonntagmorgen starb.